Harley-Jamboree Biesenthal (Archivversion) Biesenthal

Die Gewinnerin des Tombolapreises hatte gar keinen Führerschein. Was also sollte sie anfangen mit dem 30 000 Mark schweren Big Twin? Der Born To Be Wild MC Berlin löste das Problem auf generöse Weise und spendierte obendrein die Pappe zum Bike. Noble Geste eines Clubs, dessen halbe Mannschaft noch immer im Knast sitzt. »Keiner weiß warum«, klagte der Sprecher auf der Bühne, um den Knackis die Party zu widmen. Da jubelten die Gäste, deren Zahl der MC auf 30 000 schätzte. Das verflixte siebente Harley-Davidson-Jamboree fiel zwar ein bißchen ins Wasser - und dennoch herrschte eitel Sonnenschein. Zumal sich auf dieser Party mal wieder offenbarte, wofür echte Biker ihre Kohle ausgeben. Auf die Frage, was er mit seinem Preis für die am schönsten restaurierte Panhead mache, antwortete der strahlende Sieger: »Die 1000 Mark steck’ ich in den Ofen.« ahl

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote