HEIN GERICKE (Archivversion)

Je später der Abend, desto freier die Leitung. Die Bestellhotline von Hein Gericke ist rund um die Uhr am Ball. Der schwierigen Aufgabe, die Order ohne Bestellnummern aufzunehmen, wird recht geschickt aus dem Weg gegangen: Das sei zwar prinzipiell möglich, jedoch könne so keine Aussage gemacht werden, ob die gewünschten Produkte vorrätig seien. Im Laufe des Telefonats stellt sich dann allerdings heraus, dass es zu diesem Sachverhalt auch mit Bestellnummern keine definitive Auskunft gibt. Und die Beratung? Die Dame des Call Centers schätzt die Abriebfestigkeit der verkauften Textilhandschuhe genauso gut wie die von Leder ein. Versierte Auskünfte zu »komplizierten« Fragen bekommt der Anrufer nur von 8.00 bis 18.30 Uhr unter derselben Nummer. Die hohen Telefongebühren beim Bestellen und Beraten sind leider nicht sehr kundenfreundlich. Auch der Preis für die Produktauswahl ist relativ hoch. Es wurde vollständig und termingerecht geliefert.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote