IDM-Fahrerkarussell (Archivversion) Farbwechsler

Schock im Urlaub: Erst durch die Telefonanrufe wissbegieriger Journalisten erfuhr der 25-jäh-
rige Stefan Nebel (linkes Foto) fern der Heimat, dass sein sicher geglaubter Platz im Kawasaki-Docshop-Team an den fast 20 Jahre älteren Konkurrenten
Michael Schulten (Foto rechts) vergeben wurde. »Das kam für mich völlig überraschend«, so Nebel, »ich dachte, wir hätten uns per Handschlag geeinigt, es wären nur noch ein paar Details zu klären gewesen. Nach meinem Urlaub wollte ich den Vertrag unterschreiben.« Weder Kawasaki-Docshop-Teammanager Stefan Prein noch andere Kawasaki-Verantwortliche waren kurzfristig für eine Stellungnahme erreichbar. Nebel, Superbike-Champion der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) 2005 auf Yamaha, hatte das Team in Grün von Platz 13 in der Gesamtwertung 2005 auf Rang fünf gebracht.
Michael Schulten hinterlässt durch seinen spektakulären Wechsel zu den Grünen eine Lücke beim traditionell in Rotgelb auftretenden Alpha-Technik-Honda-Team – und redet Klartext: »Das technische Paket, das mir von Alpha-Technik angeboten wurde, konnte ich nicht akzeptieren.« Schulten meint damit die Bitu-
bo-Fahrwerkskomponenten, mit
denen 2006 keine für seinen
Fahrstil passende Abstimmung gefunden werden konnte.
Alpha-Technik-Supersportler Arne Tode, der mit Bitubo-Teilen Deutscher Meister wurde, bleibt dem Team treu, startet aber
2007 im Superstock-1000-FIM-Cup, der im Rahmen der Superbike-WM läuft. Für Tode ein
konsequenter Schritt in Richtung internationaler Karriere. abs

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel