IDM-News (Archivversion) Neue Piste, bekannte Gesichter

Im Frühjahr 2005 war sie Auslöser großen Unmuts im IDM-Fahrerlager: Die Kurz-
anbindung für die Deutsche Tourenwagen Masters (DTM), die auf dem Eurospeedway Lausitz just an dem Wochenende asphaltiert wurde, als die Teams der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft IDM dort ihr lange geplantes Frühjahrstraining absolvieren wollten. An Testfahrten unter reellen Bedingungen war nicht zu denken, der Eurospeedway hatte sich für gefühlte 100 Jahre als Schauplatz derartiger Meetings disqualifiziert. Dasselbe dürfte neuerdings für Oschersleben gelten, wo das Training in diesem Jahr stattfinden sollte. Doch auch in der Magdeburger Börde waren Auto-Ansprüche wichtiger als der lang bestätigte Motorrad-Termin, deshalb gibt es 2006 keine Vorsaison-Übungsrunden.
Jetzt sorgt das besagte kurze Stück Asphalt am Eurospeedway erneut für Diskussionen. Der Grund: Es gehört zur neuen IDM-Strecke, die im Juni erstmals gefahren wird und mit 3,2 Kilometern um rund 1000 Meter kürzer ist als die so genannte »Motorradsport-GP-Strecke lang«. Die wird aller Voraussicht nach wie im vergangenen Jahr für den deutschen Auftritt der Superbike-WM im September als Bühne dienen. Der IDM-Lauf wird daher für die Piloten, die mit einem Wild-Card-Einsatz bei der WM geliebäugelt hatten, als Trainingseinheit wertlos sein. »Je nach Renndistanz kommt das Fahrerfeld bis zu fünf Mal öfter als bisher an der Hauptribüne vorbei«, streicht IDM-Serienmanager Hendrik Többe einen Vorteil heraus. »Außerdem werden weniger Streckenposten benötigt«, gibt
Josef Hofmann zu, einer der Teamchefs des Alpha-Technik-Teams, »das spart Geld.«
Geld ausgeben wollte Alpha-Technik als Pate des IDM-Auftakts Mitte Mai auf dem Hockenheimring: Die Truppe um Hofmann und seinen Partner Josef Meier plante im badischen Motodrom vor dem Rennen eine Motorradwoche mit Action aller Art aufzuziehen. Weil die lange Ungewissheit um die Zukunft des Hockenheimrings jedoch die vertragliche Absicherung der Rahmenbedingungen verhinderte, ist Hofmann derzeit »sehr skeptisch«, ob das hoch gesteckte Ziel erreicht werden kann.
Sicher ist dagegen, dass sich die IDM-Fans 2006 auf zwei bereits bekannte Rennfahrer freuen können, die 2005 international ihr Glück versuchten. Dario Giuseppetti kommt aus der 125er-WM und wird die IDM Superbike fahren. Joshua Sommer durchlebte ein intensives Lehrjahr als Schüler der MotoGP-Academy in Spanien und hat diese Saison extrem viel vor: Neben der IDM 125 will der 16-Jährige die Europameisterschaft und die spanische Meisterschaft bestreiten. abs

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel