IDM Supersport (Archivversion)

G-Lab-Triumph rüstet auf Alle wollen sie in die Weltmeisterschaft: Das IDM-Supersport-Team G-Lab-Triumph, das gleich in seinem ersten Jahr mit der Dreizylinder-Daytona 675 vier Meisterschaftsrennen gewinnen konnte, Arne Tode, der deutsche Super­sport-Meister des Jahres 2006, und Philipp Hafeneger, der 2007 mit einem Sieg bei vier Podestplätzen auf der Wilbers-Triumph IDM-Vierter wurde.
Damit der WM-Plan nach verschiedenen, teils undurchsichtigen und schließlich gescheiterten Projekten beider Fahrer eine seriöse Chance bekommt, bündelten G-Lab-Triumph-Teamchef Dietmar Franzen und die zwei Piloten ihre Interessen.
Der neue Plan könnte funktionieren. G-Lab-Triumph fährt mit Tode und Hafen-eger die IDM Supersport 2008 und zählt dort zu den Top-Favoriten. Darüber hinaus sind Wild-Card-Einsätze in der Supersport-WM auf dem Jahresplan. In der Saison 2009 soll dann mindestens einer der beiden G-Lab-Triumph-Reiter als permanenter Fahrer in die Supersport-WM aufsteigen.
Der diesjährige G-Lab-Triumph-Held Rico Penzkofer spielt keine Rolle mehr, weil der Sachse als Testfahrer des BMW-Superbike-Projekts einen vollen Terminkalender hat.mtr
www.sport-evolution.de

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote