IFMA Köln 1996 (Archivversion)

Es ist angerichtet

Am 3. Oktober ist es endlich soweit: Die Internationale Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung in Köln öffnet ihre Pforten für alle Fans. Bis zum 6. Oktober zeigen 2000 Anbieter aus über 45 Ländern die neuesten Trends.

Alle neuen Modelle für die Motorradsaison 1997 - bei der IFMA in Köln-Deutz, der »Weltmesse des Zweirads«, sind sie zu sehen. Auf 185 000 Quadratmetern Fläche stellen 600 deutsche Unternehmen und 1400 Firmen aus vielen Ländern Bikes, kleinmotorisierte Zweiräder, Fahrräder, Bekleidung, Teile und Zubehör aus. Am 3., 5. und 6. Oktober von 9 bis 18 Uhr sind die Messehallen für alle Besucher geöffnet, am 2. und 4. Oktober darf nur das Fachpublikum rein. Fahrräder und Motorräder sind auch in diesem Jahr räumlich voneinander getrennt: Krafträder und kleinmotorisierte Zweiräder stehen in den Hallen 2.1, 3.1, 11.1,12 und 13. Anbieter, die sowohl Fahrräder als auch motorisierte Zweiräder im Programm haben, präsentieren Roller, Mofas und Leichtkrafträder in der Halle 14.1. Die Halle 14.2 belegen Unternehmen, die Komponenten, Bauteile und Zubehör für Zweiräder aller Art herstellen.Neber der Ausstellung bietet ein Rahmenprogramm Informationen und Entertainment. Mit Stunts und Demonstrationen will das Institut für Zweiradsicherheit vor der Halle 13 zeigen, wie Biker Unfälle vermeiden können. Jugendliche, die sich für eine Schrauber-Ausbildung interessieren, informiert der Bundesinnungsverband für das Deutsche Zweiradmechaniker-Handwerk, der in Halle 14.2 eine Musterwerkstatt aufgebaut hat. Auf der gemeinsamen Aktionsbühne des MOTORRAD ACTION TEAMS und des Industrieverbands Motorrad in Halle 12.1 geht´s richtig ab: Bekannte Sportler aus der Rennszene stellen sich kritischen Fragen, die wichtigsten Neuerscheinungen, zum Beispiel Honda VTR 1000 und Suzuki TL 1000, werden genauestens unter die Lupe genommen. Service-Redakteure von MOTORRAD erklären Vor- und Nachteile von Textilkombis, die einen Härtetest überstanden haben. Und bei Modenschauen tanzen Models mit den neuesten Textil- und Lederkreationen auf der Bühne. Schließlich plant der Industrieverband Motorrad eine aktuelle Runde zum Thema Streckensperrungen.Auch wer sich als Motorradfahrer organisieren will, hat jede Menge Auswahl: In Halle 3.1 befinden sich die Stände des Bundesverbands der Motorradfahrer, der Kuhlen Wampe, der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Motorradfahrer und der »Women on Wheels«. Die Biker Union diskutiert in Halle 11.1 mit Interessierten. Besucher der IFMA können mit ihrer Eintrittskarte kostenlos alle öffentlichen Nahverkehrmittel wie Busse und S-Bahnen benutzen. Wer sich ein Zimmer reservieren lassen will, wendet sich schriftlich ans Verkehrsamt der Stadt Köln, Unter Fettenhennen 19, 50667 Köln. Reise-Arrangements für Bahnfahrer bieten die B. von Wirth Reisen GmbH, Telefon 0711/619 530, Bus- und Flugreisen die M.G.D. Reisebüro GmbH, Telefon 0211/4149 00, an.
Anzeige

IFMA 1996: Vorschau (Archivversion)

Unter den Besuchern der IFMA Köln 1996, die zwei Fragen richtig beantworten, verlosen wir tolle Preise. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote