Insel-Leben (Archivversion) Inselleben

Die Tourist Trophy auf der Isle of Man ist das wohl legendärste Motorradrennen überhaupt.

Um kaum ein Motorradrennen ranken sich mehr Legenden, kaum eines ist bekannter und keines gefährlicher. Und nirgends kommt man näher an den Rennsport heran. Wo sonst Bodyguards Fahrerlager sowie Boxengassen abriegeln, kann man während der Tourist Trophy zwischen den Zelten der Rennfahrer herumstromern. Mit ein Grund, warum jährlich Tausende zu dem ältesten Straßenrennen der Welt pilgern. Dort beobachten sie dann, wie Joe Dunlop und Kollegen versuchen, den Schnitt auf dem 60,7 Kilometer langen Straßenkurs auf phänomenale 120 Meilen pro Stunde (192 km/h) zu erhöhen. Einen besonderen Reiz üben außerdem die vielen urigen Pubs entlang des TT-Kurses aus. Und wer zwischendurch dem Rummel entfliehen will, findet im gebirgigen Inneren der grünen Insel herrliche Motorradstrecken. Am Abend steppt dann in Douglas, der Hauptstadt, wieder der Bär.Eingefleischte Fans behaupten: Wer noch nie auf der Man war, ist kein richtiger Motorradfahrer. Ob das der Grund ist, die Tourist Trophy zu besuchen, sei dahingestellt. Die Erfahrung, daß die Isle of Man eine der schönsten der Britischen Inseln ist, machen die Teilnehmer der Tour auf jeden Fall - und bekommen jede Menge Renn-Feeling gratis dazu.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote