Inspektionskosten bei Buell (Archivversion) 2004 günstiger

XB9SX CityX fahren ist billiger als im V2-Vergleichstest in MOTORRAD 20/2004 vermeldet. Zwar wurden der Buell hohe Inspektionskosten attestiert, doch diese hängen stark vom Modelljahrgang ab. In besagtem Test wurden versehentlich die Richtzeiten der XB9-Modelle von 2003 verwendet. Für alle Typen ab Modelljahr 2004 gelten hingegen doppelt so lange Service-Intervalle von 8000 Kilometern. Ferner muss der verbreiterte Zahnriemen nur noch alle 40000 Kilometer getauscht werden.
Bezogen auf 48000 Kilometer stehen die XB9S und R des Modelljahres 2004 laut Herstellerempfehlung nun 30,5 Stunden in der Werkstatt – das sind rund acht weniger als noch in 2003 veranschlagt.
Die XB12S und R sollen 48000 Kilometer mit 32,6 Stunden Arbeitsaufwand schaffen.
Letztlich hätte die CityX in der 1000-Punkte-
Wertung von MOTORRAD für die Inspektionskosten 14 statt 6 Punkte und im Preis-Leistungs-Verhältnis 18 statt 17 Punkte verdient. Dennoch wäre die extravagante Buell im Kapitel Kosten und Umwelt sowie
in der Gesamtbilanz mit 562 statt 553 Punkten auf dem undankbaren vierten Platz geblieben. tsr

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote