Inspektionskosten

Wer den letzten Heller für seine neue Traummaschine zusammenkratzt, sollte die Folgekosten nicht außer Acht lassen. Dazu zählen neben laufenden Kosten auch Inspektionen. Zumal Motorräder immer noch häufiger in die Werkstatt müssen als Autos, bei denen Wartungsintervalle bis zu 30 000 Kilometern keine Seltenheit sind. Aber auch bei den Zweirädern hat sich in letzter Zeit einiges getan, viele Hersteller haben die Intervalle auf bis zu 10 000 Kilometer heraufgesetzt.

MOTORRAD bewertet neben den Intervallen, für die von den insgesamt zu vergebenden 30 Punkten maximal 10 Punkte zur Verfügung stehen, die Arbeitszeit, die der Hersteller für das jeweilige Modell in seinen Inspektionsplänen vorgibt. Dabei ist die Spannweite beträchtlich. Eine Ducati 999 kommt innerhalb von 60 000 Kilometern auf fast 50 Stunden Inspektionszeit, eine Yamaha FZS 1000 Fazer muss kaum mehr als zehn Stunden gewartet werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel