Intern (Archivversion) der HaubenTaucher

Schluss mit lustig: Für die Reise-Enduro-Produktion »Lost in paradise« (siehe Seite
50 ff.) musste Fotograf Jörg Künstle, 38, sein gewohntes Umfeld verlassen. Statt
kuscheliger Sitzheizung und Klimaanlage des Redaktionswagens gab’s diesmal unverfälschte Natur. Da für den Test auf Sardinien selbst allerkleinste Wege auf dem Programm standen, wurde Künstle eine BMW F 650 GS zugeteilt, auf der er die fünf Bikes begleiten sollte. Was der Fotograf erst als Spazierfahrt belächelte, mutierte im Lauf der fünf
Produktions- und Testtage zur Strapaze. Heftige Regengüsse verwandelten Pfützen in Wasserdurchfahrten und brachten den ehemaligen XT-Fahrer Künstle oft ins Schwitzen – im montierten Speedpack befanden sich 30 Kilogramm Fotoausrüstung. Wert: 25000 Euro. Und ob die was taucht, wollte er keinesfalls ausprobieren. Was ihm gelang.
Übrigens: Auch die kleine GS schlug sich tapfer. Künstle hatte zwar gegen Kurvenspeed und Beschleunigung der erfahrenen Testcrew wenig Chancen, doch spätestens an der Tanke sah man sich wieder: Die BMW F 650 verbrauchte mit 5,2 Litern im Schnitt einen Liter weniger als die dicken Reise-Enduros. rh

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel