Intern (Archivversion) Mutig, mutig!

Die wahren Helden stehen oft nicht im Rampenlicht, sondern wursteln hinter den Kulissen. Etwa unsere Fotografen, die ihrem Job mitunter mit letztem Einsatz nachgehen. Oder würden Sie freiwillig bei einem Wheelie-Fahrer und Tempo 100 hinten draufsitzen, sich mit einem Arm notdürftig festklammern und
mit dem anderen eine schwere Kamera wackelfrei und exakt balancieren? Auf diese Weise und nicht etwa per Pixelmontage entstand nämlich der Aufmacher für den Streetfighter-Vergleich (Seite 28), den fact-Fotograf Dave Schahl unter Einsatz von Leib und Leben ablichtete. Dabei galt es, den Einfallswinkel der Sonne so zu berücksichtigen, dass im Schattenspiel das Wheelie klar als solches erkennbar wird. Zudem musste Tester Karsten Schwers den Lenker genau so einschlagen, dass die anderen vier Motorräder exakt in den freien Winkel hineinpassten. Was mindestens 50 Versuche und viele Hunderte Fotos kostete. Ohne Digitaltechnik undenkbar, weil nur so nach jedem Versuch das Bildmaterial direkt gesichtet werden konnte. Übrigens: Die Tachoangabe im Foto stimmt natürlich nicht, da beim Wheelie-Fahren das Vorderrad allmählich zum Stehen kommt. Bei 8000/min läuft die KTM
schon im Ersten knapp 90 km/h. gt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel