Interview (Archivversion) «Die Boxer-Preise werden etwas anziehen“

Jochen Ernsting ist Verkäufer bei der Stüdemann GmbH, Hamburgs größtem BMW-Motorradhändler.

? Wieviel muß man mindestens ausgeben, um in die BMW-Welt einzusteigen? Welche Modelle sind für Einsteiger empfehlenswert, welche weniger?Die R 65 ab Modell 1981 ist schon für 4000 bis 5000 Mark zu bekommen. Mit etwas Glück gibt’s für 6000 bis 7000 Mark eine R 80 ab Modell 1985, und wer ein K-Modell sucht, bekommt fürs gleiche Geld eine 1984er K 100. Strich Fünf- und Strich Sechs-Boxer sind eher etwas für Fans, da sie in der Restaurierung nicht ganz billig sind.? Welche Modelle sind die Gebraucht-Bestseller, welche gehen nicht ganz so gut?Die F 650 ist gebraucht genauso gefragt wie neu. Die Vierventil-Boxer sind als Gebrauchte mittlerweile auch recht gesucht. Die R 100 R und die GS-Modelle gehen seit jeher schon gut. Die K-Modelle liegen als Gebrauchte im guten Mittelfeld, bei R 45 und R 65 sieht’s eher durchwachsen aus. Das Angebot von Strich Fünf bis Strich Sieben-Boxern ist zu dünn oder grausig schlecht.? Gibt’s »Geheimtips«, bei denen das Preis-/Leistungs-Verhältnis ganz besonders gut ist?Die K-Modelle der Baujahre 1985 bis 1989 kommen jetzt in richtig interessante Preisregionen und sind auch mit hoher Kilometerleistung absolut problemlos. Gute RT/LT von 1988 und 1989 gibt’s schon für rund 10 000 Mark.? Wie wirken sich Modellwechsel auf die Gebrauchtpreise aus?Fällt irgend etwas aus dem Programm, ändert sich gar nichts, oder die Preise ziehen sogar an. Nur die K 100 RS Vierventiler litt als Gebrauchte unter ihrer kurzen Bauzeit, hat sich aber inzwischen wieder gefangen. Beim Zweiventilboxer wird das Preisniveau erstmal konstant bleiben. Wenn dann endlich jeder gemerkt hat, daß es tatsächlich keine neuen mehr gibt, werden die Gebrauchtpreise etwas anziehen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote