Interview mit Alex Hofmann und Luis d’Antin (Archivversion) Rausschmiss inakzeptabel

Ducati feiert die Weltmeisterschaft, doch für die deutschen Fans mischt sich ein Wermutstropfen in den Siegersekt: ­Nach dem Portugal-Grand-Prix wurde Alex Hofmann von seinem Pramac-Ducati-Teamchef Luis d’Antin entlassen. Die Renn­aufgabe Hofmanns in Estoril, wo er in der Aufwärmrunde einen Kupplungsdefekt feststellte, in der Boxengasse auf die Ersatzmaschine sprang, elf Runden mit falschem Hinterreifen dem Feld hinterher rutschte und dann aufhörte, gab dem Spanier einen offiziellen Anlass für die frist­lose Kündigung. Im Doppel-Interview mit MOTORRAD-Grand-Prix-Reporter Friedemann Kirn nehmen d’Antin und Hofmann zu den wichtigsten Fragen Stellung – mit denkbar kontroversen Meinungen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel