Interview (Archivversion) Interview

Entgegen anders lautenden Berichten wird BMW 2003 keine neue K- oder R-Baureihe vorstellen. Marco von Maltzan, Leiter BMW Motorrad, über die Modelloffensive der Weißblauen.

?BMW plant eine Modelloffensive. Wie sieht die genau aus?Wir setzen unsere Modelloffensive mit Nachdruck fort. 1999 haben wir angefangen, die 1993 eingeführte Boxerbaureihe grundlegend zu überarbeiten und - diese Überarbeitungen mitgezählt - bis heute acht neue Modelle auf den Markt gebracht, Varianten nicht mitgerechnet. Unsere Planungen, die sich bis in die zweite Hälfte des Jahrzehnts erstrecken, sehen vor, dass wir in diesem Zeitraum insgesamt 13 neue Modelle auf den Markt bringen werden, nicht mitgezählt dabei die Modellüberarbeitungen. Wie diese Maschinen im einzelnen aussehen werden, verrate ich heute noch nicht, lassen Sie sich überraschen. Eines aber kann ich sagen, wir werden unsere Motorräder stärker als bisher differenzieren und sie sportlicher ausrichten, dabei aber unsere Stärken im Tourensportsegment erhalten und ausbauen.?Welche Motorräder wird BMW zum 80-jährigen Jubiläum nächstes Jahr vorstellen?Die 80 Jahre haben sicher nicht ganz den Stellenwert wie das 75-jährige Jubiläum. Deshalb möchte ich keine zu hohen Erwartungen für 2003 bezüglich etwaiger Modellneuheiten im Zusammenhang mit unserem Jubiläum wecken. Das Jahr 2003 steht eher für Kontinuität im Modellprogramm, und dieses haben wir ja bereits auf der Intermot vorgestellt.?Inwiefern wird sich BMW im MotoGP-Sport engagieren?Wir engagieren uns wie im Vorjahr im Rahmen von MotoGP-Veranstaltungen mit unserem BMW Motorrad BoxerCup. Und wir stellen wiederum die Safety Bikes und Safety Cars für die Rennen. Eine direkte Teilnahme an den MotoGP-Rennen wird es 2003 definitiv nicht geben.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote