Interview (Archivversion) «Da dachten wir uns, das können wir auch allein“

Die Biker’s Coorperation zählt zu den aktivsten Clubs im Ruhrpott. Gegründet wurde sie von Ex-Biker Unionlern. Ihr Ziel: freie und sichere Fahrt für alle Motorradfahrer.

? Warum haben Sie die Biker’s Cooperation gegründet?Einige von uns, darunter auch ich, haben früher in der Biker Union mitgearbeitet. Aber von deren Zentrale fühlten wir uns in unserem erfolgreichen Kampf gegen die Sperrung des Motorradtreffpunkts Kaiserberg am Duisburger Zoo nicht ausreichend unterstützt. Also dachten wir uns, das können wir auch allein.? Die Biker Union organisiert hauptsächlich die kuttentragende Szene. Wie sieht das bei Ihnen aus?Da kann jeder mitmachen. Ob er oder sie eine 125er oder einen Big Twin fährt, spielt überhaupt keine Rolle. Mittlerweile haben wir übrigens über 140 Mitglieder.? Was für Ziele hat sich die Biker’s Cooperation gesetzt?Wir setzen uns ein für eine möglichst freie und, ganz wichtig, für eine möglichst sichere Fahrt für alle Biker. Dazu gehört der Kampf gegen Streckensperrungen ebenso wie Aktionen für mehr und bessere Leitplankenprotektoren.? Sie sind zur großen DGB-Demonstration gegen die Sparpolitik der Bundesregierung mit 1000 Bikern im Konvoi nach Bonn gefahren. Wie kam’s zu dieser Zusammenarbeit?Das örtliche Büro der IG Metall ist an uns herangetreten, und wir waren sofort einverstanden. Weil diese Sparpolitik alle betrifft, nicht nur die Gewerkschafter. Fast jeder hat weniger Geld in der Tasche. Und unser Hobby Motorradfahren ist nicht gerade billig. ? Auf welchen Gebieten engagieren Sie sich sonst noch?Wir organisieren jedes Jahr eine Veranstaltung für sogenannte schwererziehbare Jugendliche. Momentan setzen wir alle Kraft in die Vorbereitung der Euro-Demo am 31. August in Brüssel. Wir sind assoziiertes Mitglied der Federation of European Motorcyclists, dem Organisator dieser Veranstaltung für die Rechte der Motorradfahrer, und starten am 30. und 31. August vom Motorradtreff Duisburg-Kaiserberg zwei Konvois nach Brüssel. Infotelefon: 0203/427124.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote