Intro MOTORRAD 11/2010 Motorrad-Nachrichten

Die US-Firma Magpul, die Zubehör für Schusswaffen fertigt, wagt sich auf unbekanntes Terrain. Aus dem Nachlass von Buell hat Magpul einige 1125 R gekauft und daraus die Ronin gebaut.

Samurai ohne Meister

Die US-Firma Magpul, die Zubehör für Schusswaffen fertigt, wagt sich auf unbekanntes Terrain. Aus dem Nachlass von Buell hat Magpul einige 1125 R gekauft und daraus die Ronin gebaut.


Nachdem Harley-Davidson die Buell Motorcycle Company 2009 geschlossen hat, gab Magpul seinem Motorradprojekt den Namen Ronin - passenderweise ein japanischer Samurai-Krieger, der seinen Meister verloren hat. Auffälligste Änderungen durch die US-Waffenschmiede an dem im Zivilleben als Buell 1125 R aufmarschierten Bike sind die Parallelogramm-Gabel mit Penske-Federbein und der einzelne Kühler, jetzt vorn. Gestützt von einem Hilfsrahmen aus Stahl, scheint das Alu-Heckteil über dem Hinterrad zu schweben. Kohlefaser-Abdeckung und Alu-Lenker gehören ebenfalls zum Umbau, der noch im Gang ist. www.magpulronin.com
Anzeige

Wer bekommt MV Agusta?

Weiterhin herrscht Rätselraten um den Verkauf von MV Agusta. Harley-Davidson hatte die Edelmarke 2008 für rund 70 Millionen Euro gekauft, sie aber letzten Herbst wegen eigener Probleme wieder zum Verkauf ausgeschrieben. Nach jüngsten Informationen gibt es fünf Interessenten, darunter den früheren Eigner und aktuellen MV-Präsidenten Claudio Castiglioni. Der Verkaufspreis soll bei nur 34 Millionen Euro liegen.
Anzeige

Europa-Markt besser

Keine Entwarnung für Deutschland, aber immerhin scheint der Rückwärtstrend auf dem Motorradmarkt europaweit vorerst gestoppt. Der Motorradabsatz in der EU nahm im ersten Quartal 2010 um 0,1 % gegenüber 2009 zu. Wobei Mopeds einen weiteren Rückgang um 1,9 % zu verzeichnen hatten. Auffällig: klarer Anstieg von Neuzulassungen in Italien, wo es eine Abwrackprämie für Bikes gegeben hatte. Auch Spaniens Markt erholt sich.

Polizei klärt auf

Wegen der hohen Unfallraten unter baden-württembergischen Motorradfahrern organisiert das Land am Sonntag, 23. Mai, erstmals den Bikertag. Auf der Sternfahrt nach Malmsheim will die Polizei an unfallträchtigen Stellen an der Strecke auf mögliche Gefahren aufmerksam machen und so das Bewusstsein der Biker dafür schärfen. Siehe auch Interview mit dem baden-württembergischen Polizeipräsidenten in diesem Heft. www.bikertag.de

Sicherheits-Technik

ABS und Schutzkleidung sind die zentralen Forderungen aus dem "Verkehrssicherheitsreport Motorrad 2010" der Dekra. Darin kommen deren Unfallforscher zum Ergebnis, dass 25 bis 35 Prozent der geprüften schweren Motorradunfälle mit ABS so nicht passiert wären, mit zusätzlicher Integralbremse oder Bremsassistent hätte es in bis zu 60 Prozent der Fälle nicht gekracht. Zwar habe die Zahl der Motorradtoten in Deutschland 2001 bis 2008 um 32 Prozent abgenommen, sie sei in anderen EU-Ländern aber rasant gestiegen (Italien: plus 28 Prozent). Neben Schutzkleidung seien Tagfahrleuchten am Motorrad und Leitplanken mit Unterzug sinnvoll.

Für Monster-Fahrer, die es gern bunt treiben

Alte Monster, neuer Look: Zwischen 500 und 700 Euro kosten Sets, mit denen sich Monster 696 und 796 im Nu entweder umfärben oder in die klassischen Ducati-Stil-Ikonen von einst bis heute verwandeln lassen.

Guzzi als Touring-Twin

Die Moto Guzzi V7 Classic gibt es jetzt mit Touren-Equipment: Für den sympathischen Twin mit 49 PS stehen Koffer (600 Euro), ein Windschild (168 Euro) und ein verchromter Gepäckträger (209 Euro) als Sonderausstattung bereit. Anders als in Italien schnürt Moto Guzzi in Deutschland voraussichtlich aber kein günstiges Tourenpaket; die Teile müssen separat bestellt werden, kosten mit Bike dann 9367 Euro.

MP3 mit mehr Dampf

Piaggios Verkaufsschlager MP3 LT, den man dank zusätzlich eingebauter Fußbremse mit Autoführerschein fahren darf, präsentiert sich in einer neuen Hubraumvariante: Der bisherige 250er wird durch ein Modell mit 300 Kubik ersetzt. Der Einzylinder hat mit 22,5 PS zwar nicht mehr Leistung, dafür aber mit 23,2 Nm ein deutlich verbessertes Drehmoment.

Kurz notiert

Viel Rost für jede Menge Schotter
Ein bisschen Pflege wird es wohl brauchen, bis diese Hildebrand & Wolfmüller (Foto, Baujahr um 1894) wieder in ihrem alten Glanz erstahlt. Versteigert in Großbritannien, kehrt der Scheunenfund aus den USA jetzt in sein Geburtsland zurück. Den Zuschlag bekam ein deutscher Privatmann beim Gebot von umgerechnet 102000 Euro.

Berlin Harley Days abgesagt
Wegen drastischer Auflagen seitens der Stadt hat Harley-Davidson überraschend die für Ende Juli geplante Party in Berlin abgesagt. Weder die Parade noch der Veranstaltungsort Tempelhof seien genehmigt worden. Hintergrund ist offenbar die Eskalation der Auseinandersetzungen zwischen Bandidos und Hells Angels. Vor allem in und um Berlin stehen sich beide Clubs sehr offensiv gegenüber.

Ducati auf der Expo
Auch eine europäische Motorradmarke ist auf der Weltausstellung Expo 2010 in Schanghai dabei: Zu den 46 ausgewählten Städten, die sich dort vorstellen, gehört Bologna. Die Hauptstadt der Emilia Romagna nahm Ducati in ihren Pavillon auf als Beispiel für die Verwurzelung einer bekannten Marke in einer Stadt.

R1 mit Akrapovic-Titan-Tüten
Unter dem Namen "R1 Superbike" bietet Yamaha den Supersportler als auf 200 Stück limitiertes Sondermodell. Es trägt Akrapovi?-Slip-On-Schalldämpfer aus Titan (mit ABE), ist knapp 1,5 Kilogramm leichter als die Serie und kostet 16095 Euro. Preisvorteil laut Yamaha: 750 Euro.

Bundesweites Club-Verbot droht

Schlägereien, Messerstechereien, sogar Tote und Gerichtsverfahren - seit rund zwei Jahren kommen Hells Angels und Bandidos in Deutschland nicht mehr aus den Schlagzeilen. Im April wurde in Schleswig-Holstein je ein Charter der beiden Clubs verboten, und der Berliner Polizeichef hat bereits öffentlich ein generelles, deutschlandweites Verbot der MCs gefordert. Unter dem Stichwort "Rockerkriminalität" steht die Diskussion darüber Ende Mai auf der Tagesordnung der Konferenz der deutschen Innenminister der Länder.

Korrektur in Tabelle

Erst die schlechte Nachricht: Die Additionen der Gesamtpunktzahlen des Mega-Test-Finales in MOTORRAD 10/2010 waren nicht ganz korrekt. Aufgrund eines Computerfehlers wich jede Gesamtpunktzahl um einen je einstelligen Betrag von der korrekten Punktesumme ab. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen. Jetzt die etwas bessere Nachricht: Auf das Endergebnis hatte der Fehler kaum Einfluss. Lediglich für die MV Agusta ändert sich die Platzierung, sie rutscht um einen Platz vor und teilt sich Platz sieben nun mit der KTM. Die Yamaha R1 erreichte in der Rennstreckenwertung - wie im Text auch erwähnt - Platz drei.

G 450-Wüstenstürmer

Fertig für den harten Rallye-Einsatz - der Offroad-Experte Touratech bietet für die BMW-Enduro G 450 X das Rüstzeug: stabiler Alu-Vorbau inklusive Xenon-Fernscheinwerfer und DE-Abblendlicht, dreifach höhenverstellbarer Instrumententräger für Bordcomputer, Roadbook und GPS sowie vorn und hinten Zusatztanks für unterm Strich 27 Liter Sprit. Kosten soll die Rallye-Verkleidung inklusive Vorbau und Sportkotflügel 1251 Euro plus 499 Euro für den zwölf Extra-Liter fassenden Fronttank und 349 Euro für den Hecktank, der sieben Liter zusätzlich bietet.

Sport kompakt

Dakar 2011
Auch im Jahr 2011 steigt die Dakar-Rallye wieder, nun zum dritten Mal in Folge in Argentinien und Chile, nicht nur zur Freude der enthusiastischen Fans in Lateinamerika, sondern vor allem auch der teilnehmenden Hersteller in den Automobilklassen, allen voran Volkswagen. Die Veranstalter schafften es allerdings wie auch schon bei der zweiten Ausgabe, eine in den wesentlichen Zügen völlig neue Streckenführung zu erstellen. Start und Ziel bleiben natürlich in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires am 1. bzw. 16. Januar 2011. Die Route führt allerdings dieses Mal noch wesentlich weiter nach Norden als im Vorjahr. Über die nordargentinischen Provinzen Cordoba, Tucumán und Jujuy geht es nach Chile und dort bis an die peruanische Grenze zum Wendepunkt und Ruhetag der Rallye in Arica am 8. Januar. Auf dem Rückweg dürfen trotz neuer Strecke aber die allmählich zu Klassikern reifenden Etappen in der chilenischen Atacama-Wüste ebenso wenig fehlen wie zurück in Argentinien Fiambalá. Die Mini-Wüste stellt höchste fahrerische Ansprüche, befindet sich aber in unmittelbarer Nähe der Zivilisation. Nähere Informationen zur 33. Dakar-Rallye unter www.dakar.com.

Cross-Weltklasse in Freising
Die deutschen Motocross-Cracks Max Nagl und Ken Roczen haben im Mai ein volles Programm. Nach den beiden WM-Rennen in Portugal (nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe) und Spanien am 16. Mai zeigen sie sich wieder ihren deutschen Fans. Die dürfen sich bei den ADAC-MX-Masters im oberbayerischen Freising am Pfingstsonntag, 23. Mai, nicht nur auf die beiden deutschen WM-Spitzenfahrer freuen, sondern auch auf weitere Weltklasse-Motocrosser - wie inzwischen fast schon üblich in der internationalen deutschen Meisterschaft. Mehr unter www.adac-mx-masters.de oder www.motocrossamflughafen. com.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote