Intro MOTORRAD 15/2010 Motorrad-Nachrichten

Was so täuschend echt aussieht, ist nur eine Computergrafik. Doch die Kawasaki Z 1100 im Retro-Design macht Lust auf die Realität.

Die Redakteure der japanischen Motorradzeitschrift "Young Machine" sind sich sicher: Kawasaki wird eine Z 1100 präsentieren, die an die Motorräder der 80er-Jahre des vorigen Jahrhunderts erinnert, aber mit modernster Technik ausgerüstet ist. Angetrieben wird die Kawa von einem fein verrippten Vierzylinder-Triebwerk mit Vier-in-vier-Auspuffanlage. Zum Fahrwerk gehören zwei Federbeine mit Ausgleichsbehälter. Gussfelgen, Wave-Bremsscheiben, runde Kotflügel, ovale Blinker und der Rundscheinwerfer tragen zum guten Aussehen bei, das zudem sehr aufgeräumt wirkt. Ein Allrounder mit bequemer Sitzhaltung, der überall einsetzbar ist. "Mir ist über diese Maschine nichts bekannt", sagt Andreas Seiler, Pressesprecher von Kawasaki Deutschland. "Aber ich würde mich freuen, wenn ein solches Motorrad kommt. Die Maschine hätte gute Chancen in Deutschland. Was gleichzeitig zeitlos und cool wirkt, kommt an."

Anzeige

Spannender Streifen

Ducati präsentiert sich auf DVD: Von der Gründung 1926 bis zum Titelgewinn im Moto GP 2007 erzählt "Ducati - The Story" in packenden, größtenteils bislang unveröffentlichten Bildern die Geschichte der Marke. Gezeigt werden rare Dokumente, von Wochenschauen aus den 1950er-Jahren bis zur Geschichte des Ingenieurs Fabio Taglioni, der die Funktionsweise der Desmodromik erklärt. Zehn Jahre brauchte Museumskurator Livio Lodi, um die Filme zusammenzutragen. Die Mühe hat sich gelohnt. Nur schade, dass es keine deutsche Version gibt: DVD, Pal, ohne Ländercode, 90 Minuten, Italienisch/Englisch (mit Untertiteln), 34 Euro, in Ducati-Stores erhältlich.

Anzeige

Leichtbau-Enduro

Ab Ende Juli gibt es die neue Hus-qvarna TE 310, bei der das leichte 250er-Triebwerk in einer 300-cm³-Version mit einer Bohrung von 82 und einem Hub von 57,3 Millimetern zum Einsatz kommt. Der Drosselklappenkörper ist eine 45er-Version von Mikuni. Ein verstärkter Rahmen, ein neues Steuergerät mit zwei Mappings, die per Schalter am Lenker wählbar sind, und eine neue Abgasanlage mit Hitzeschutz gehören zur Ausstattung der Enduro. www.husqvarna-motorrad.de

Sheene-Ikone

Barry Sheene war zweimaliger 500er-GP-Weltmeister auf Suzuki in den 1970er-Jahren. Jetzt gibt es ein Bike, das an seine Triumphe erinnern soll.

Der Brite Andrew Morris hat die Firma Icon Motorcycles gegründet und plant, jetzt 52 Stück der Icon Sheene zu bauen, die nach dem früheren Weltmeister Barry Sheene benannt ist, der 2003 starb. Dessen Frau hat das Okay zur Aktion gegeben. Das Bike ist mit einem 1400er-Suzuki-Motor ausgerüstet, der samt Turboaufladung 250 PS leisten soll. Ausstattung: handgedengelter Aluminium-Tank, Verkleidung und Räder aus Kohlefaser, Edelstahl-Lufthutzen, Alcantara-Sitzbank. www.iconsheene.com

Sport kompakt

Motocross-WM: Roczen-Sieg
Beim schwedischen Motocross-GP in Uddevalla erlebte der deutsche Offroad-Junior-Held Ken Roczen erneut extreme Tiefen und Höhen in den MX2-Rennen. Just als der 16-jährige Thüringer zwei Runden vor Schluss des ersten Rennens den führenden Kawasaki-Werksfahrer Steven Frossard aus Frankreich niederringen wollte, warf ihn ein Elektrik-Defekt an seiner Werks-Suzuki aus der Wertung. Schon der zweite in diesem Jahr nach dem Ausfall beim spanischen GP Mitte Mai. Im zweiten Rennen kam Roczens Attacke auf den erneut führenden Frossard deutlich früher und war erfolgreich. "King Kenny siegte überzeugend. In der WM verlor er dennoch an Boden auf Weltmeister und Tabellenführer Marvin Musquin. Der französische KTM-Werksfahrer, in Schweden Vierter und Fünfter, liegt weiter mit 438 Punkten vor Roczen und Frossard, je 355. Die MX1-Königsklasse erlebte erstmals seit Ende April im niederländischen Valkenswaard wieder einen Doppelsieg des Weltmeisters Antonio Cairoli auf KTM. Der Sizilianer führt in der WM mit 434 Punkten vor Clement Desalle aus Belgien (367), der auf Werks-Suzuki zweimal Zweiter war. Noch von seiner vier Wochen alten Schulterverletzung behindert, festigte der Deutsche Max Nagl mit zwei sechsten Plätzen den fünften WM-Rang.

Halle/Saale-Schleife-Rennen
Freunde des rustikalen Straßen-Rennsports mit aktuellen und klassischen Maschinen à la Fischereihafen-Rennen in Bremerhaven sollten sich das Halle/Salle-Schleife-Rennen am 10./11. Juli nicht entgehen lassen. Näheres unter: www.german-roadracing.de

Mailänder Schau

Vom 4. bis 7. November öffnet die Motorradausstellung Eicma in der Mailänder Messe ihre Pforten für Besucher. Viele große Hersteller, die im Krisenjahr 2009 nicht nach Italien kamen, haben sich für 2010 angemeldet. Darunter auch Honda, Yamaha und Nolan. Immerhin 450000 Besucher zählte die Messe 2009. Am Freitag, 5. November 2010, haben Frauen freien Zutritt. www.eicma.it

Vollgasklassiker in den Alpen

Der Salzburgring gilt als eine der extremsten Vollgaspisten im Rennzirkus. Das lange Bergaufstück hinter den Boxen erlaubt trotz leichter Linksbiegung bis zu 300 km/h. Beste Voraussetzungen also für die werksunterstützten Alpha-Technik-BMW-IDM-Superbiker auf ihren bärenstarken S 1000 RR. Und der Belgier Werner Daemen setzte dies auch perfekt um. Mit zwei Siegen bescherte er seinem im nahegelegenen Stephanskirchen bei Rosenheim in Bayern stationierten Team einen makellosen Heimtriumph. In der IDM-Tabelle führt weiter der Australier Karl Muggeridge (Honda), 168 Punkte, vor Daemen (159).

Exklusiv Grau

Mit dem neuen Sondermodell K 1300 GT Exclusive Edition bietet BMW einen Tourer mit umfangreicher Ausstattung an. Zum Preis von 19450 Euro tragen Heizgriffe, Sitzheizung, Xenonscheinwerfer und Bordcomputer bei. Die Fahrwerksabstimmung erfolgt dank Elektronik per Knopfdruck. Anti-schlupfregelung und elektronische Reifendruck-Kontrolle sind Teil des Sicherheitspakets. Neben dem Koffersystem hat das Sondermodell ein Topcase mit 49 Litern Fassungsvermögen. www.bmw-motorrad.de

Honda Pabst billiger

Im Honda-Werkstättentest ist dem Testteam beim mit "ausreichend" bewerteten Honda-Händler Pabst in Hamburg ein Fehler unterlaufen: Anders als in Heft 14 dargestellt, berechnet der Betrieb für die Mechanikerstunde nicht 90, sondern lediglich 76 Euro. Pro eingefülltem Liter Öl verlangt Honda Pabst nicht 19, sondern 14,50 Euro. Am Testergebnis ändert sich dadurch nichts. Die indirekte Aussage, Honda Pabst sei teuer, ist jedoch falsch. Die Preise des Hamburger Betriebes bewegen sich stattdessen im Rahmen des Üblichen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Zurück in die 1970er-Jahre

Der Triumph-Händler Rock'N'Ride in München hat eine Scrambler in die "70s Cross" verwandelt, die mit mehrfarbiger Speziallackierung, Lampenschutzgitter und Crosslenker samt Ochsenaugenblinkern glänzt. Zum Umbau für 13900 Euro gehören schwarzer Motorschutz, Zwei-in-eins-Auspuffanlage und Wilbers-Federbeine. Dazu gibt es noch schwarze Felgen mit grobstolliger Bereifung, Sitzbank und Heckumbau. www.triumph-muenchen.de

Waldmann lenkt ein

Ralf Waldmann verabschiedet sich als Teamchef von MZ Moto2-Racing und startet die MZ Enduro-Rennabteilung. Der Plan: mit einer neu entwickelten 125er-Enduro 2011 in der Europameisterschaft antreten. Peter Rubatto wird neuer Teammanager in der Moto2-Klasse. Ende Juni sah es nach einer Trennung der MZ-Eigner Waldmann und Wimmer aus. "Ich habe mich mit Martin Wimmer überworfen", hatte Ralf Waldmann dem TV-Sender Sport1 am 24. Juni erklärt. "Es mangelt vorn und hinten an Teilen", kritisierte er die Ausstattung von MZ bei Moto2. Jetzt hat sich Waldmann für seine Äußerungen entschuldigt.

Yamaha Familienfestival

Am 24. und 25. Juli findet das Yamaha Fans & Family Festival am Motorradtreffpunkt Kathi Bräu im fränkischen Heckenhof-Aufseß statt. Für Probefahrten stehen insgesamt 50 Zweiräder vom Roller bis zur YZF-R1 bereit. Kinder können auf Mini-Bikes abfahren. Dazu gibt es Musik. Programm unter www.yamaha-wochenende.de

Kurz notiert

Race Parts für die BMW S 1000 RR
Nur für den Einsatz auf der Rennstrecke bietet BMW künftig Teile für die S 1000 RR an. Den Anfang macht ein Cover Kit, das für 50 Euro Abdeckungen anstelle von demontierten Blinkern und Spiegeln bietet. Der Power Kit umfasst eine Titan-Auspuffanlage und ein Steuergerät für 2900 Euro.

Designwettbewerb von Yamaha
Für David Philippaerts Auftritt beim MX-GP in Lierop in den Niederlanden am 4. und 5. September sucht Yamaha nach einem neuen Outfit für den Piloten. Wer Entwürfe für die Neugestaltung von Helm und Shirt bis 21. Juli auf der Seite www.yamaha-racing.com hochlädt, kann VIP-Gast in Lierop werden.

Zuwachs beim IVM

Das Unternehmen MSA Motorsport-Accessoires mit den Marken Kymco und Hyosung ist neues Mitglied beim Industrie-Verband Motorrad Deutschland (IVM). Für Zuwachs bei den Fördermitgliedern des IVM sorgt die Firma Cypacc Parts & Accessories in Bochum. www.ivm-ev.de

Reiseausstattung von Honda
Wer eine Honda Varadero 1000 oder Deauville, Modelljahr 2010, kauft, erhält kostenlos ein umfangreiches Ausstattungspaket dazu. Bei der Varadero zum Beispiel Hauptständer, Griffheizung, Koffer und Topcase im Wert von 1150 Euro.

Aufhebung von Fahrverboten
Die Stadt Bad Orb im Main-Kinzig-Kreis hat die meisten Fahrverbote für Motorradfahrer aufgehoben. Die Sperrung am Kurpark bleibt jedoch bestehen. Das meldet der Bundesverband der Motorradfahrer. www.bvdm.de

BMW mit Online Shop
Produkte der BMW-Fahrerausstattung können ab sofort auch online bestellt werden: www.bmw-motorrad.de, Rubrik Equipment & Shop.

Für eiserne Hintern

Nach dem Vorbild der Iron Butt Rallyes in den USA startet am 10. September erstmals in Deutschland eine Distanzfahrt. Unter dem Motto "1000 Meilen in 24 Stunden" wählen die Teilnehmer ihre Strecke mit vorgegebenen Zielen selbst aus. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich "saddle sore" (zu deutsch Sattelschmerz) zertifizieren zu lassen. Anmeldung: www.ibagermany.de

MV Agusta Cannonball

Mehr Power für die Brutale: Ein Kit namens Cannonball von MV Agusta Corse katapultiert die 1090 RR von 145 auf 166 PS. Er besteht aus einem neuen Kopf mit größeren Ventilen und passenden Nockenwellen, spezieller Elektronik und einer Auspuffanlage in Titan/Karbon. Preis: 4900 Euro. Das Motortuning ist nur für die Rennstrecke gedacht. Bei Bedarf - und mit dem nötigen Kleingeld - lässt sich die Brutale mit Teilen aus Karbon und Ergal sowie einer Mono-Sitzbank aufpeppen. Rundum erneuert: Der Cannonball-Kit für die Brutale kostet fast 9000 Euro

Elektro-Münch

Aktuell mischt die Münch TTE-1 mit Elektromotor bei den internationalen Rennserien für E-Bikes mit. Wie das?

Das kleine Unternehmen Münch Motorrad Technik ?in Würzburg, das 2002 den Bau der Münch Mammut 2000 mit 260 PS starkem Zwei-Liter-Turbo-Motor einstellte, setzt jetzt auf Elektromotorräder. Die Münch TTE-1 hat einen Synchron-Drehstrommotor, der maximal 90 kW bei 340 V leistet, und speichert Energie in einem Lithium-Ionen-Akku-Pack. Die Reichweite des 220 Kilogramm schweren Motorrads beträgt mindestens 40 und maximal 150 Kilometer. Die Vorder- und Hinterachse des Stahl-Aluminium-Rahmens hat Öhlins Racing verstärkt, die Bremsen stammen von Brembo. www.muenchmotorbikes.com; Rennserien: www.egrandprix.com, www.fim-live.com/en/sport/e-power

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote