Intro (Archivversion)

Zeig her, was du hast!

Die Yamaha Vmax steht für pure Kraft. Der französische Veredler CMS setzt dies bei seinem feuerroten Umbau richtig in Szene.

Die fette Gummiwulst am Hinterrad in XXL-Breite 240 warnt schon beim ersten Sichtkontakt: nix für Weicheier! Mächtige, dreiteilige Alu-Räder, aufs Feinste ge-fräst, führen die martialische Optik fort. Hinzu kommen jede Menge Motordeckel und abdeckungen aus dem vollen Alu-Brocken erarbeitet und teilweise mit Sichtfester versehen. Sowie laminierte Front- und Heck-Fender aus edlem, federleichtem Karbon. Die Vmax von Cannes Moto Services stellt ihre Kraft ganz offensiv zur Schau, tarnt sich nicht mit gedeckten Farben wie das Serien-Pendant. Dabei wurden die Innereien des V4 nicht angerührt. Gut so, Leistung ist wahrlich genug vorhanden.



Fotos: Cannes Moto Services
Anzeige

(Archivversion) - Oldtimer-Wandern

Vom 5. bis 9. August findet der vierte Lauf zur ADAC Moto Classic statt. Luxemburg, Eifel, Ardennen, das „grüne Herz Europas“ bietet dabei eine traumhafte Kulisse für die Motorrad-Klassiker. Eingeladen sind alle Oldtimer-Freunde mit historischen Solo- und Seitenwagenmotorrädern sowie Motorrollern bis Baujahr 1979. Das Teilnehmerfeld ist auf 80 Fahrzeuge begrenzt. Ausschreibungen können per E-Mail angefordert werden: ralph-thomas.kanz@nrh.adac.de.

Nennschluss ist der 24. April 2009

Foto: ADAC

(Archivversion) - Öl-Heizer

Die Firma EVA Products BV aus Holland hat eine modern gestylte Reise-Enduro ent-wickelt, die von einem Diesel-Dreizylinder angetrieben wird. Die Track T-800CDI verwendet dabei den 800-cm3-turbo-Selbstzünder aus dem Smart Fortwo und soll trocken 225 Kilogramm wiegen. 45 PS und 100 Nm leistet der Zweiventiler, die Kraft-übertragung erfolgt über eine automatische Kupplung sowie ein CVT-Getriebe mit variabler Übersetzung. Die typischen Eigenschaften von Diesel-Motoren dürften auch bei der Track erfreuen: hohe Reichweite dank niedrigen Verbrauchs und Langlebigkeit.



Fotos: E.V.A. Products BV

(Archivversion) - Karitative Karpaten-Tour

2555 Kilometer Erlebnis für die gute Sache: Wie in jedem Jahr starten auch 2009 die international organisierten Eurobiker zu einer karitativen Motorradtour. Diese führt vom 15. bis zum 23. Mai von Treviso in Italien aus über Slowenien, Ungarn, Rumänien und die Slowakei in die tschechische Hauptstadt Prag. Zur Unterstützung eines Kinderheims und eines Krankenhauses in Rumänien ist für jeden Mitfahrer eine Spende von 80 Euro obli-gatorisch. Hinzu kommen 300 Euro Nenngeld und 680 Euro für Hotels/Halbpension. Infos und Anmeldung unter Telefon 00352/621267464 und www.eurobiker.lu.

Foto: Schmieder

(Archivversion) - Gewinnspiel

Mehrere Tausend MOTORRAD-Leser haben an der Wahl „Motorrad des Jahres 2009“ teilgenommen und der Firma Castrol zum Titel „Best Brand“ in den Kategorien „Kettenspray“ und „Öl- und Schmiermit-tel-Hersteller“ verholfen. Dafür möchte sich Castrol bedanken und schenkt 1000 Anrufern jeweils eine Dose des neuen Kettensprays „Chain Lube Racing“. Also, ran an die Hörer – nur die ersten 1000 kommen zum Zug!Castrol-Aktions-Telefon:
0800/2255795

Foto: Castrol

(Archivversion) - „Bikes als Lösung präsentieren“

Die FEMA (Federation of European Motorcyclists‘ Associations) vertritt die Motorrad-fahrer in Europa. Seit Februar ist Gerard Livett aus Großbritannien ihr neuer Präsident.
? Welche Aufgaben hat der FEMA-Präsident?

! Laut Verfassung leitet der FEMA-Präsident die Ausschuss- und Vorstandssitzungen. Daneben sehe ich meine Aufgabe auch als Verbindungsorgan zwischen den Delegierten und dem FEMA-Sekretariat. Zweimal in der Woche setze ich mich dazu mit dem Generalsekretär und den Mitarbeitern zusammen, um Projekte und anstehende Arbeiten zu be-sprechen. Außerdem verhandelt der Präsident mit möglichen neuen Mitgliedern und vertritt den Verband nach außen.

? Was werden Sie während Ihrer Amtszeit ändern?

! Wir müssen uns stärker darauf konzentrieren, was für unsere Mit-glieder wichtig ist. Deshalb habe ich die nationalen Verbände gebeten, mir jeweils eine Liste mit ihren drei wichtigsten Anliegen zu schicken. Die FEMA genießt den Ruf, mehr Einfluss auszuüben, als man es von ihrer Größe her erwarten würde. Darauf möchte ich aufbauen. Ein anderer Aspekt ist Kommunikation – nach außen und mit den Mitgliedern. Ich will versuchen, alle Betreffenden auf dem Laufenden zu halten.

? Welches Thema genießt Ihre höchste Priorität?

! Das sind drei Themen. Erstens: den Menschen klar machen, dass Motorräder helfen Staus, Emissionen und Platzprobleme zu reduzieren, und die Industrie davon überzeugen, sparsame Motorräder zu bauen. Zweitens: zusätzliche Belastungen von Motorradfahrern fernhalten. In Ländern, in denen es keine TÜV-Inspektionen gibt, sollte das so bleiben. Jeder Motorradfahrer weiß, wie wichtig Bremsen und Reifen sind. Die Instandhaltung ist also selbstverständlich. Wieso den Motorradfahrern diese Bürde aufhalsen? Das dritte Anliegen bezieht sich auf externe Fahrzeug-Kontrollsysteme. Wir wollen sicherstellen, dass auch in Zukunft unsere Hände Gas geben und bremsen.

? Wie setzen Sie die Themen durch?

! Indem wir die richtigen Argumente liefern. Wir müssen Motorräder als Lösung, nicht als Problem präsentieren und die Sprache der Politiker sprechen. Dabei dürfen wir nie vergessen, dass wir Biker sind, sonst werden wir eine Lobbygruppe wie andere auch.

? Warum ist die Arbeit so schwierig?

! Das größte Hindernis ist die Sicherheitslobby, die größtenteils die Verkehrspolitik besetzt. Statistiken helfen uns nicht, was wir brauchen, sind effektive Strategien. Ein Beispiel ist die Plakatkampagne in Großbritannien, die Motorradfahrer ständig an die Risiken erinnert. So etwas sollte es europaweit geben. Darüber hinaus müssen wir zur Teilnahme an Sicherheitstrainings ermutigen und die Wahrnehmbarkeit von Fußgängern und Motorradfahrern erhöhen.

Foto: Livett

(Archivversion) - Leseraufruf: Fahren mit Kids Oma und Opa sind selten begeistert, bei den Eltern teilen sich häufig die Meinungen: Darf man, sollte man sein Kind auf dem Motorrad mitnehmen? Wenn ja, worauf müssen verantwortliche Fahrer und Fahrerinnen bei dieser wertvollen Fracht achten? MOTORRAD möchte wissen, wie die Leser zum Thema „Kind als Sozius“ stehen. Kritische Stimmen sind genauso gefragt wie Tipps und Ratschläge zur Gestaltung der Touren, welche Motorräder sich besonders gut für den Kindertransport eignen sowie Erfahrungsberichte, wie der Nachwuchs als Mitfahrer – oder sogar als Selbstfahrer (Youngster-Motorsport) – mitmacht. E-Mails bitte an tdentges@motorpresse.de.

Foto: Künstle

(Archivversion) - Folgers Erstkontakt

Seinen ersten Einsatz im neuen ISPA-Team absolvierte der 15-jährige Jonas Folger bei Testfahrten der wichtigsten 125-cm3-Teams der Straßen-WM 2009 Mitte März in Estoril/Portugal. Folger wird seine erste komplette WM-Saison auf einem Aprilia-Production-Racer bestreiten und markierte mit 1.47,195 Minuten die achtbeste Rundenzeit. „Die Aprilia RSW taugt mir, da ist noch mehr drin, war der Bayer zufrieden. Seine deutschen Kollegen auf Aprilia-Werksmaschinen, Sandro Cortese (1.46,357) und Stefan Bradl (1.47,690), reihten sich auf den Rängen fünf und zwölf ein. Bradl: „Ich war noch zu verbissen, das wird besser.



Foto: Weisse

(Archivversion) - Sternfahrt Kulmbach

Der 25. und 26. April gehört in Kulmbach den Bikern. Die Motorradsternfahrt lockt jedes Jahr viele tausend Motorradfahrer aus Deutschland auf das Festgelände der Kulmbacher Brauerei. Der wohlschmeckende Gerstensaft ist jedoch nicht der einzige Grund zur Anreise. Ein attraktives Programm zählt traditionell zur Kulmbacher Sternfahrt. Zu sehen ist beispielsweise die Motorrad-akrobatikstaffel der Berliner Polizei, außerdem zeigt die Dekra einen Crashtest zum Thema: „Was bringt ABS auf nasser Straße?“ Für die musikalische Unterhaltung sorgen gleich mehrere Bands. Weitere Infos im Internet unter www.motorradsternfahrt.de.



Foto: Führer

(Archivversion) - Benelli-Garantie-Versicherung

Der Gesellschafter von Hein Gericke, die Fairchild Corp., hat seine Anteile an die Mitglieder des Managements Richard Chambers, Ralf Baches, Christoph Hansen und Achim Wirths verkauft.



Harley-Davidson feiert 2009. 4. April: Open House bei den Händlern, 8. bis 10. Mai: Vienna Harley Days, 26. bis 28. Juni: Hamburg Harley Days, 31. Juli bis 2. August: Berlin Harley Days, 14. bis 16. August: 1st Friendship Ride Rhön, 8. bis 13. September: 11. European Bike Week Faaker See.



Am 4. April läuten die Kawasaki-Vertragshändler mit dem traditionellen Drachenfest die neue Saison ein. Mehr Infos unter www.kawasaki.de.



Am 1. April erhöht Honda für manche Modelle die Preise zwischen einem und zehn Prozent. Einige Vorjahresmodelle werden dagegen mit Nachlässen bis zu 4710 Euro (Gold Wing) angeboten.



Unter Umständen kann die Kraftstoffpumpen- Befestigung brechen und im oberen Bereich des Tanks Benzin auslaufen. Betroffen ist das Modell YZF-R 125 Typ RE06, Fg.-Nr.: VG5RE061000000140 bis G5RE061000020590.



Benelli bietet eine Anschluss- und Gebraucht-fahrzeuggarantie von bis zu drei Jahren an. Kosten: Neufahrzeug zwei weitere Jahre 98 Euro, drei Jahre 147 Euro. Gebrauchtfahrzeug zwei Jahre 147 Euro, drei Jahre 196 Euro.

(Archivversion) - IDM: beim DSF im Fernsehen

Das Ergebnis der Eisspeedway-Team-WM in Inzell Anfang Februar ist im Nachhinein von der FIM korrigiert worden: Der Schwede Per-Olov Serenius wurde disqualifiziert, weil er das blutdrucksenkende Medikament Hydrochlorothiazid eingenommen, aber nicht gemäß Antidoping-Code vorher angemeldet hatte. Zusammen mit dem 61-Jährigen wurde das schwedische Team disqualifiziert und auf den letzten Platz strafversetzt. Glück für das Team Deutschland: Obwohl auch Günther Bauer, der Bronze gewonnen hatte, wegen eines manipulierten Schalldämpfers disquali-fiziert wurde, fiel Deutschland dadurch nur auf den sechsten Platz zurück und muss nicht, wie die letztplatzierten Schweden, aus der WM absteigen. ts



Der deutsche Supermoto-Weltmeister Bernd Hiemer (www.berndhiemer.de) hat sich bei einem Trainingssturz in Ottobiano/Italien am rechten Arm den Ellbogen zweifach sowie Elle und Speiche mehrfach gebrochen. Am 18. März wurden seine lädierten Knochen in Bad Neustadt mit Schrauben und Platten wieder zusammengefügt. Ein Start beim ersten WM-Lauf 2009 in Viterbo/Italien am 19. April ist dennoch praktisch ausgeschlossen.



Lang ersehnter Erfolg: Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) erhält auf dem deutschen Sportkanal DSF einen festen Sendeplatz im frei empfangbaren TV. Immer mittwochs nach den IDM-Rennen zeigt das DSF ab 19.45 Uhr eine halbstündige Zusammenfassung. Erster Sendetermin ist der 29. April.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote