Intro (Archivversion) Ducati Erlkönig; Ghiaccionero; Hyde Harrier

Neue Ducati-Enduro
Erwischt: der Erlkönig einer Ducati-Enduro im Stil der R 1200 GS von BMW.

Die Multistrada, deren umstrittenes Design von Pierre Terblanche stammt und die Ducati 2003 einführte, hat eine potenzielle Nachfolgerin – eine Sportenduro im Stil der BMW R 1200 GS. Abgeschossen von einem schnellen Fotografen fast direkt vor den Werkstoren in Bologna: Die Neue, die im November 2009 in Mailand vorgestellt und ab 2010 verkauft werden soll, wird – glaubt man Insidern – vom wassergekühlten 1098-cm³-Motor befeuert und hat Ducatis Traktionskontrollsystem wie der im Herbst 2008 vorgestellte neue Streetfighter. Dessen auffälliger Doppelauspuff wurde jedoch nicht übernommen. Das neue Modell, das möglicherweise Open Road (offene Straße) heißen wird, ist mit einer Aluminium-Einarmschwinge und breiten Sportschlappen ausgerüstet. Die vorderen Scheinwerfer sollen denen der Moto Morini Granpasso mit zwei kleinen „Augen“ ähneln. Die Verkleidung hat eine hohe Touring-Scheibe.


Der Triumph Street Triple Cup wird 2009 fortgesetzt
Triumph bietet auch 2009 ein Paket für den Street Triple Cup an. Dazu gehören ein rennfertiges Motorrad samt Slip-on-Schalldämpfer und Fahrwerkskomponenten wie Öhlins-Gabelumbau und -Federbein, eine Fahrerausstattung und Nenngelder für die fünf Veranstaltungen mit je zwei Läufen auf deutschen Rennstrecken. Der Preis: 11990 Euro. Telefon 0261/9888454; www.street-triple-cup.de.


Neuer Boss gesucht
Jim Ziemer, 58, Vorstandsvorsitzender von Harley-Davidson und seit 40 Jahren dort beschäftigt, scheidet 2009 aus. Obwohl die Harley-Bosse der letzten 30 Jahre aus dem eigenen Stall kamen, will der Vorstand jetzt auch externe Kandidaten in Erwägung ziehen. Leicht ist das Erbe nicht, denn Harley mit einer Jahresproduktion von gut 300 000 Bikes leidet unter der Finanzkrise: Bis Ende September sank der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr um fast 23 Prozent.


Derringer Cycles
Eine neoklassische Interpretation alter Board-Tracker sind die Derringer Cycles für ihren US-Designer Adrian Van Anz. Die Hybrid-Bikes mit Fliehkraftkupplung -und Trommelbremse vorn lassen sich wie ein Fahrrad mit Pedalen antreiben. Wenn der Honda-Viertaktmotor mit 49 cm³ für Vortrieb sorgt, bewegen sich die Pedale nicht. Ein Freilauf macht‘s möglich; www.derringercycles.com.


Was jetzt?
Die Produktion im MZ-Werk in Zschopau steht seit Juli 2008 still. Die zuletzt noch 38 Mitarbeiter sind zum Ende des vergangenen Jahres gekündigt worden. Zehn Leute sind bis Juni befristet wieder angestellt, damit der Ersatzteil-Vertrieb weiterläuft. Noch immer verhandelt die Geschäftsleitung mit zwei Investoren, die die fünf Millionen Euro Kaufsumme aufbringen wollen. Eine Entscheidung soll jetzt bis Ende Januar fallen. Der malaysische Konzern Hong Leong, der MZ 1996 erwarb, wollte die Zschopauer Firma ursprünglich zum 31. Dezember 2008 schließen, sucht aber weiter nach einer Lösung. Mehr über MZ können Sie in einer Reportage lesen, die in MOTORRAD 5/2009 erscheint.


Honda hat ein Elektro-Motorrad angekündigt
Drei Mal hat Honda im vergangenen Jahr seine Gewinnprognose gekürzt. Vor allem in Japan, Nordamerika und Europa verkauft der japanische Hersteller weit weniger Motorräder als erwartet. Als Reaktion auf die anhaltend schwierige Wirtschaftslage will Honda jetzt „die Entwicklung effizienter, emissionsarmer und zukunftsweisender Fahrzeuge“ weiter vorantreiben, so eine Pressemitteilung. In den nächsten zwei Jahren plant der Konzern, ein Elektro-Motorrad zu bauen. Mehr Informationen darüber hat auch die Pressestelle von Honda Europe North in Offenbach nicht. Laut der japanischen Wirtschaftszeitung Nikkei hofft Honda auf einen Auftrag der Post in Japan, die den Einsatz von 90 000 Elektro-Bikes für die Briefzustellung erwäge.


Weniger Unfälle im Straßenverkehr
Im Jahr 2008 hat sich der positive Trend bei der Entwicklung der Straßenverkehrsunfälle in Deutschland fortgesetzt: Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Straßenwesen sinkt die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten um neun Prozent auf rund 4500 Menschen (Vorjahr: 4949). Mit knapp 19 Prozent fällt der Rückgang bei der Anzahl der getöteten Fahrer und Mitfahrer von Motorrädern und Leichtkrafträdern besonders deutlich aus (2007: 807; 2008: etwa 660). Bei den Moped- und Mofafahrern ist dagegen 2008 mit einem Anstieg um rund vier Prozent zu rechnen. Dabei wuchs der Bestand an Motorrädern zum 1. Januar 2008 um 2,6 Prozent auf rund 3,56 Millionen, bei den 1,98 Millionen Mofas betrug die Zunahme 2,8 Prozent. Die Gesamtzahl der Unfälle verringerte sich um knapp drei Prozent auf rund 2,27 Millionen. Endgültige Werte aus der amtlichen Statistik liegen erst mehrere Monate nach dem Jahresende vor.


Das Cat-Bike
Der Innenarchitekt Barend Hemmes hat ein Jaguar-Motorrad entwickelt, das von einem 1200er-Buell S3-Thunderbolt-Motor befeuert wird. Für schlappe 290000 britische Pfund (rund 325000 Euro) wechselt die 360 Kilogramm schwere Katze mit angepasstem Lufteinlass, speziell gefertigtem Auspuff und Fiberglasverkleidung den Besitzer; http://m-cycles.com.


Kurz notiert
Schälk wird gesperrt
Ab 1. März wird die B 236 in Nordrhein-Westfalen teilweise für Motorradfahrer gesperrt. Von der Einmündung der Schälker Landstraße K 19 auf Iserlohner Stadtgebiet bis zur Einmündung der Ruhrtalstraße L 675 auf Schwerter Stadtgebiet wird die Durchfahrt für motorisierte Zweiräder an Wochenenden und Feiertagen verboten.

Honda setzt auf Joint Venture
Die japanischen Firmen Honda und GS Yuasa planen ein Joint Venture, um Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid-Fahrzeuge herzustellen.

CR&S Vun Probe fahren
Der Importeur der italienischen CRS Vun stellt beim Vertragshändler Peter Hausner in 96484 Meeder/Ottowind zwei Vun für Probefahrten zur Verfügung; www.hausner-motorraeder.de, www.iwan-bikes.de.

Öhlins im Netz anschauen
Unter www.ohlins.eu hat die Vertriebsorganisation für Öhlins-Produkte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern eine neue Internet-Präsenz freigeschaltet.

Verein für Biker gegründet
Riders Network ist ein neuer Verein für Besitzer von Custombikes und V-Twins, der Hilfe bei Problemen mit Umbauten verspricht, Diebstahlsicherungen empfiehlt, Gutachtenstandards festlegt und eine Versicherung zum Wiederaufbauwert vermittelt; www.riders-network.com.

Messe in Sinsheim besuchen
Vom 6. bis 8. Februar findet die Faszination Motorrad in der Messe Sinsheim statt; www.faszination-motorrad.de.


Schwarzes Eis
Weil ihm professionelle Tuner zu teuer waren, plante ein Italiener sein Traummotorrad selbst.

Aus einer betagten Cagiva Alazzura 350 und einem alten Ducati-Vergasermotor mit 900 cm³ ließ Alessio Snidaro einen modernen Renner entstehen. Den schmalen Tank und die Verkleidungsteile entwarf Snidaro selbst und ließ sie aus Kohlefaser bauen, der eigenwillige Zwei-in-eins-Auspuff entstand ebenfalls nach seinen Vorgaben. Der Motor bekam schärfere Kolben und Nocken, der schmale Gitterrohrrahmen wurde von Taraky Racing im Veneto modifiziert. Dazu kombinierte Snidaro moderne Elemente wie Wave-Bremsen, eine 43er-Showa-Gabel und Alu-Räder. Seinen 148-Kilogramm-Traum nannte er Ghiaccionero (schwarzes Eis) und gewann damit auf der Bike Show in Padua in seiner Kategorie gegen zahlreiche professionelle Veredler und Tuner.


Neuer Boss gefunden
Piaggio-Boss Roberto Colaninno hat es geschafft: Für gut eine Milliarde Euro hat seine Holding Cai die angeschlagene italienische Fluglinie Alitalia vom Staat übernommen. In Italien löste der Deal Proteste aus, weil die Steuerzahler auf den Alitalia-Schulden sitzen bleiben und nur ein Teil der bisherigen Mitarbeiter übernommen wird. Ob er neben seinem neuen Job als Alitalia-Boss weiter Piaggio-Präsident bleibt, wollte Colaninno in den letzten Wochen nicht kommentieren. Unterdessen wurden sowohl im Piaggio-Stammwerk in Pontedera/Toskana als auch bei der Tochter Aprilia in Scorzè bei Venedig jeweils einige hundert Mitarbeiter für mehrere Wochen auf „Kurzarbeit Null“ gesetzt, während das Werk der Piaggio-Tochter Moto Guzzi in Mandello del Lario wegen Renovierung ohnehin geschlossen ist.


Ganz ohne Worte
Der als äußerst gefräßig bekannte Schimmel namens Rangon hat beim Fototermin für den Test gefütterter Regenbekleidung zwar das Heu verschmäht, aber in MOTORRAD 1/2009 auf Seite 110 die Überschrift und den Vorspann komplett verschlungen. Rechts nochmals die Seite, wie sie hätte aussehen sollen. Mal im Ernst: Wir bitten den produktionstechnischen Fehler zu entschuldigen.


Hyde Harier Jubilee als Kit vom Meister Norman Hyde
Zum 21. Geburtstag der britischen Firma Hyde Harrier hat Norman Hyde ein Jubiläumsmotorrad gebaut, das von einem 865-cm³-Triumph-Bonneville-Motor angetrieben wird. Der Kit besteht aus Rahmen und Schwinge, Tank, Sitzbank, Fußrasten, hinterem Kotflügel und einigem mehr. Darüber hinaus bietet Hyde einen Edelstahl-Rennauspuff, Öhlins-Federelemente, Radialbremsen von AP Lockhead.; www.hydeharrier.co.uk.


Sport kompakt
Viessmann feuert Stefan Bradl an
Die Viessmann-Werke, deutscher Hersteller von Heiztechnik-Systemen aus Allendorf (Eder), werden neuer Hauptsponsor des bayerischen 125-cm³-Grand-Prix-Stars Stefan Bradl. Viessmann, ein weltweit tätiges Unternehmen mit 8500 Beschäftigten, tritt an die Stelle von Ex-Geldgeber Grizzly-Gas, der sich nach Meinungsverschiedenheiten von Bradl und dessen Team getrennt hatte. Wintersport-Fans ist Viessmann als Sponsor ein Begriff: In praktisch allen Disziplinen von Biathlon bis Skispringen werden allein 21 Deutsche unterstützt, darunter fast alle Topathleten.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote