Intro (Archivversion)

Neuer Imma-Präsident

Gerd Müller, Geschäftsführer von Kreidler Europe Motor, zu Produktion, Modellen und Plänen des Herstellers.

Schüler der Prince William School in Oundle, Großbritannien, lasen vier Monate lang rund 6000 Äpfel vom Boden auf, ließen das Fallobst fermentieren und destillierten es zu zündfähigem Alkohol. Parallel dazu bereitete das britische Motorradmagazin „Bike“ eine Triumph Daytona 675 vor, indem das Kennfeld von Zündung und Gemischaufbereitung verändert wurde. Nach ersten Versuchen mit einem zu 85 Prozent aus Ethanol bestehenden Kraftstoff (E85) und weiteren Optimierungen erreichte die Daytona mit reinem Apfel-Spiritus auf dem Bruntingthorpe Proving Ground in Großbritannien 255 KM/H. „Ungeachtet der Diskussion um die Beimischung von Bioethanol wollten wir herausfinden, wie viel Leistung in einem solchen Sprit steckt“, so Rupert Paul von „Bike“.

Das Kreidler-Werk in Kornwestheim bei Stutt-gart schloss Anfang der 80er Jahre seine Pforten. Ewa zehn Jahre später kaufte der Fahrradhersteller Prophete die Markenrechte. Zunächst stellte Kreidler wieder Fahrräder her. Seit 1995 vertreibt die Kreidler Europe Motor, deren deutsche Vertriebsorganisation Cycle Union heißt, Roller, Quads und 125er. Geblieben sind das Logo mit zwei gespiegelten K und Pfeil sowie Typenbezeichnungen, die an frühere Modelle angelehnt sind. Produziert wird in Asien. www.kreidler.net.

? Wem gehört Kreidler jetzt? Wie viele Menschen arbeiten für Kreidler in Deutschland und in welchen Bereichen?
! Die Marke Kreidler wurde Anfang der 90er-Jahre durch die Prophete-Gruppe übernommen. Die gesamte Unternehmensgruppe mit allen verschiedenen Geschäftsbereichen beschäftigt in Deutschland zirka 550 Mitarbeiter. Für die Produktgruppe Kreidler Motorfahrzeuge sind etwa 15 Mitarbeiter aus den Bereichen Technik, Entwicklung, Einkauf und Buchhaltung sowie im Fahrzeug- und Ersatzteilvertrieb tätig.
? Wo werden Kreidler produziert? Was wird dort noch gebaut?
! Unsere Kreidler-Motorfahrzeuge werden mehrheitlich in China und Taiwan produziert. Die Zweiräder werden zum Beispiel bei einem der größten Zweiradproduzenten in China, der Firma Qingqi, hergestellt. Qingqi produziert seit 1964 mit derzeit 4300 Mitarbeitern pro Jahr rund eine Million Zweiräder für den lokalen Markt und für die euro-päischen Marken Kreidler und Peugeot.
? Wie erfolgreich sind die neuen Mopeds?
! Die Kreidler Supermoto 125 DD wie auch die Enduro 125 DD haben sich mit ihrem attraktiven Design zu einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis in den letzten Monaten fest unter den Top Fünf der meistverkauften Leichtkrafträder auf dem deutschen Markt etabliert. Aber auch die Kreidler-Roller – und hier insbesondere das neue Modell RMC-G 50/125 – erfreuen sich sehr starker Nachfrage.
? Was planen Sie für die Zukunft?
! Auf der Intermot in Köln werden wir zahlreiche neue attraktive Kreidler-Modelle mit interessantem Preis-Leistungsverhältnis vorstellen. Ein Besuch auf unserem Messestand in Köln wird sich auf alle Fälle lohnen!

In Garmisch-Partenkirchen treffen sich vom 4. bis 6. Juli BMW-Fans aus aller Welt. Auf dem Programm: Probefahrten, Enduro-Park, Bands, Motorrad- und Klassik-Korso sowie Stunts von Chris Pfeiffer, dem amtierenden Indoor-Streetbike-Freestyle-Weltmeister. www.bmw-motorrad.de.

Die Produktion von Honda-Cub-Modellen hat Ende April 2008 die 60-Millionen-Grenze überschritten. Das erste Modell, die Super Cub C100 mit 50-cm3-Viertaktmotor, hatte Honda 1958 in Japan eingeführt und seit 1959 exportiert. Die Cub-Serie wird in 15 Staaten produziert und wurde in über 160 Ländern verkauft.

Bereits seit einem halben Jahrhundert stellt das Unternehmen SS Motoren und Komponenten für V-Twins her. Den Geburtstag feiert die Firma vom 26. bis 29. Juni in Wisconsin, USA. Dazu hat SS 50 Customizer aus aller Welt eingeladen, die je ein Motorrad vorstellen. www.sscycle50th.com.

Das Bundeskabinett hat die vom Bundes-verkehrsminister geplanten Änderungen des Bußgeldkatalogs gebilligt (MOTORRAD 12/2008). Als Download ist der neue Katalog, der ab 2009 gilt, wenn Bundes-tag und Bundesrat zustimmen, unter www.bmvbs.de verfügbar.

Kawasaki bietet mit „Easy to Bike“ eine Finanzierungsform an, bei der man alle drei Jahre ein neues Motorrad fahren kann – samt Rückgaberecht nach Beendigung der Laufzeit. www.kawasaki.de.

Die Lichtpflicht am Tag gilt ganzjährig in 20 europäischen Ländern, meldet der ADAC. Lediglich auf Autobahnen und Straßen außer-orts gibt es die Verpflichtung in Italien, Rumänien, Russland und Ungarn. In Deutsch-land, Frankreich und der Schweiz wird das Licht am Tag empfohlen. Österreich hat die Lichtpflicht 2008 wieder abgeschafft.

BMW sucht die besten Endurofahrer aus fünf Ländern. In Deutschland findet die GS-Challenge am 1. und 2. August im Enduro-Park Hechlingen statt. www.bmw-motorrad.de.

Hendrik von Kuenheim, Leiter von BMW Motorrad, ist im Mai in Kanada zum Präsidenten der International Motorcycle Manufacturers Association (IMMA, Internationale Vereinigung der Motorrad-hersteller) gewählt worden.

Weitere Nachrichten unter www.motorradonline.de; alle Termine ohne Gewähr
Anzeige

Mix aus Fahrrad und Motorrad (Archivversion)

Immer mehr Hersteller bieten Retro-Bikes wie zum Beispiel Ducati GT 1000, Triumph Thruxton oder Moto Guzzi V7 Classic an (siehe auch Seite 44).
Als Basis der Ducati Hyperstrada diente der italienischen Tuningschmiede Style and Performance eine Multistrada, die ein minimalistisches Rahmenheck und einen selbst gedengelten Aluminium-Tank bekam. Dieser zieht sich unter der ebenfalls neuen Sitzbank durch, der Tankdeckel sitzt auf dem steilen Heck. Der auffällige Kohlefaser-Spoiler beherbergt die Batterie. Weitere Änderungen: Monster-Schwinge, Öhlins-Federbein, Mar-chesini-Räder, Marzocchi-Gabel, Zwei-in-Zwei-Auspuff, hoher Lenker. Statt 200 Kilogramm wie die Multistrada soll die Hyperstrada nur 156 Kilogramm wiegen. Umbau-Kits gibt es in verschiedenen Stufen, die Komplett-Umwandlung kostet 18000 Euro. Infos im Internet: www.styleandperformance.it.

Rasiermesserscharf: der Multistrada-Umbau von Style and Performance

Vom 5. bis 6. Juli veranstaltet Ducati auf dem Nürburgring eine Riesenfete: Am Samstag um 16 Uhr wird das Fest eröffnet. Show- und Unterhaltungsprogramme, Stunt-Action, geführte Touren durch die Eifel sowie Party gehören zum Programm. Am Sonntag ist die GP-Strecke offen für Ducatisti. Wer auf einem Ducati-Superbike hintendrauf mitfahren will, kann sich jetzt schon anmelden: www.ducati.de. Historische Fahrzeuge zeigt das Werksmuseum aus Bologna. Zu gewinnen gibt es eine Hypermotard im Wert von 11500 Euro.

Wir freuen uns auf Ihre Antwort, gern mit Bild, zur Veröffentlichung in MOTORRAD 15/2008. Per E-Mail: umfrage@motorradonline.de oder per Post an Redaktion MOTORRAD, Stichwort „Umfrage“, 70162 Stuttgart. Einsendeschluss: 20. Juni 2008.

Innerorts trugen vergangenes Jahr 97 Prozent der Fahrer und 96 Prozent der Mitfahrer motorisierter Zweiräder einen Helm, so die Bundesanstalt für Straßenwesen. Der Anteil der Piloten, die neben dem Helm auch Schutz-bekleidung anhatten, lag bei 54 Prozent (plus 10 Prozent im Vergleich zu 2006). Immerhin 18 Prozent trugen eine komplette Montur. Bei den Mitfahrern legten nur 36 Prozent Wert auf Schutz-kleidung (2006: 44 Prozent).

Foto: Moto Guzzi

Hans Petter Strifeldt, Präsident der europäischen Ver-einigung der Motorradfahrerverbände (FEMA), hat in Norwegen entlang der RV 32 die erste Vision-Zero-Motorradstrecke eröffnet. Hintergrund: Einige europäische Länder wollen die Anzahl der Verkehrstoten auf Null senken, das Motto: Vision Zero. Erreicht werden soll dies, so die FEMA, vor allem durch Reglementierungen. Dagegen stellt die FEMA jetzt eine 15 Kilometer lange Strecke vor, die für 630000 Euro motorradfahrergerecht umgebaut wurde: Unterfahrschutz an Leitplanken, zurückgeschnittene Vegetation, freie Sturzräume. www.fema.ridersrights.org.

Foto: FEMA

Die dickste Vespa aller Zeiten: Weil Zweiradfahrer nach immer mehr Hubraum gieren, kommt der klassische Roller aus Italien jetzt in einer Variante mit 300 cm³ und 22 PS. Den entscheidenden Unterschied zur bis-her größten Vespa mit 250 cm³ und 20,1 Nm bei 6500/min macht das Drehmoment von 22,3 Nm bei 5000/min aus. Preis: 4899 Euro.

Foto: Piaggio

Die neue Harley XR 1200 im Vergleich mit der XR 1000 von 1983 sowie die 250er-Vierzylinder-Benelli der 60er-Jahre auf der Rennstrecke. Das alles und viel mehr gibt es in MOTORRAD CLASSIC 4/2008 für 5,50 Euro.

Ehre, wem Ehre gebührt: Zur Feier des WM-Titels 2007 von Ducati legt die italienische Post jetzt eine Briefmarke auf, die die siegreiche Desmosedici zeigt. Damit startet eine ganze Serie über italienische Bikes. Erhältlich bei den Postämtern in Italien oder unter www.poste.it.

Foto: Ducati

Der spanische Zweiradbauer Derbi stellte den Prototyp der DH 2.0 vor, die Mountainbike mit Motorrad kreuzt, knapp 40 Kilogramm wiegt und von einem 96-cm³-Viertakt-Motor mit acht PS befeuert wird. DH steht für Downhill, die spektakulärste Moutainbike-Disziplin. Der luft-gekühlte Euro-3-Motor soll beim Aufstieg helfen, für den Downhill-Speed sorgt der Fahrer selbst. Daher fasst der Tank gerade mal zwei Liter und verbirgt sich im ultraleichten Alu-Rahmen. Vorn ar-beitet eine Upside-down-Gabel mit 38 Millimetern.

Foto: Derbi

Schumachers zweiter Streich (Archivversion)

Komplett umgebaut präsentiert sich die Rennstrecke Castelletto di Branduzzo zwischen den italienischen Großstädten Mailand und Genua als hoch-interessante Anlage für Hobby-Racer. Durch den Einzug der Operationsbasis des JIR-Scot-Honda-MotoGP-Teams um Fahrer Andrea Dovizioso ensteht unter anderem auch eine Racing-Akademie, die Trainingskurse für Fahrer mit und ohne eigenes Motorrad anbietet. Der Fuhrpark auf der 1900 Meter langen, in drei Sektionen teilbaren Bahn: Honda CBR 600RR, FTR 225, XR 100, Ape 100. Nähere Informationen und Veranstaltungstermine unter www.jir.mc.

Fotos: JIR, 2 Snap

Bernd Hiemer bleibt, wenn auch punktgleich mit dem französischen Top-Favoriten Thierry van den Bosch, an der Spitze der Supermoto-WM der S1-Klasse (450 cm³-Viertakt/250 cm³-Zweitakt). Bei heftigem Regenwetter holte sich der KTM-Werksfahrer auf der Piste im komplett renovierten Motodrom Castelletto di Branduzzo (siehe Seite 7) den Sieg im ersten Rennen vor Aprilia-Fahrer van den Bosch. Das zweite Rennen endete umgekehrt. So bleiben Hiemer und van den Bosch mit jeweils 94 Punkten gemeinsam an der WM-Tabellenspitze.

Beim Rennen zur Junioren-Motocross-EM im portugiesischen Corthelha brach sich der deutsche Motocross-Nachwuchsheld Ken Roczen vier Rippen, von denen eine die Lunge beschädigte. Zum Glück erwies sich dieser Lungenriss als weniger schwerwiegend als zunächst an-genommen, sodass der 13-jährige Thüringer beim nächsten Rennen zur internationalen deutschen Meisterschaft MX-Masters am 21./22. Juni in Aichwald wieder auf seiner 250er-Vier-takt-Suzuki an den Start gehen können wird.

Zweiter Überraschungsauftritt des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters Michael Schumacher bei einem IDM-Superbike-Rennen, diesmal auf dem Nürburgring: Platz 22 im ersten und Rang 17 im zweiten Lauf – den er durch einen harmlosen Sturz verschenkte – lassen aufhorchen. Wie auch seine Rundenzeiten, mit denen er sich im Wettkampf bis auf 2,34 Sekunden an die Spitzenwerte herantastete. Die beiden Superbike-Rennen gewann Schumis Kollege im Holzhauer-Honda-Team, der amtierende IDM-Champion Martin Bauer. Mit sechs Siegen aus sechs Rennen führt er überlegen die Meisterschaftswertung an.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote