100 Jahre Tourist Trophy Isle of Man 1907-2007

Mythos oder Wahnsinn, Tradition oder Tragödie? Die Tourist Trophy auf der Isle of Man bietet seit einem Jahrhundert Stoff zur Legendenbildung. Denn sie war von jeher mehr als nur ein Rennen. Daran hat sich auch zum Jubiläum nichts geändert.

Foto: Jahn

Teil 1

Die wohl bekannteste Inselrundfahrt feiert ihr 100jähriges Jubiläum. Doch anders als bei einer Spazierfahrt auf Kreta bekommen die Fahrer der Tourist Trophy wenig von der Flora und Fauna der Isle of Man mit. Kein Wunder, geht es doch mittlerweile mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 200 km/h durch die engen Straßen der kleinen Insel. Seit der ersten Tourist Trophy 1907 stieg neben der Geschwindigkeit der Maschinen nicht nur die Anzahl der waghalsigen Piloten, sondern auch das Interesse der Zuschauer. Das Jubiläumsjahr 2007 folgte selbstverständlich diesem Trend: die Hotels waren wieder restlos überfüllt und viele Anwohner vermieteten kurzerhand ihre Räumlichkeiten. MOTORRAD-Leser können sich dagegen entspannt zurücklehnen: In unserem großen Special präsentieren wir die legendäre Welt der TT. Egal ob Eindrücke vom Renngeschehen, Impressionen von der idyllischen Insel, oder Einblicke in das rege Leben rund um die TT – alles online, ohne das launische englische Wetter.php

Manfred Amelang, 68, emeretiert ­Psychologie-Professor aus Heidelberg ­ und TT-Fan.
Die Tourist Trophy ist das eine, das Eiland das andere. Dass beide irgendetwas miteinander zu tun haben könnten, sieht ...
Helmut Dähne, 62, vielfacher deutscher TT-Teilnehmer und 1976 Sieger der 1000er-Produktion-TT, über die Insel, den ...
Auf die Frage nach seinem Lieblingsfahrer kommt die Antwort von Konrad Ammenhäuser alias Wheelie-Konni sofort. „Ganz ...
Stefan Kaschel über tödliche Unfälle bei der Tourist Trophy
Man hätte eigentlich damit rechnen können. Hier, wo so vieles anders ist. Trotzdem kommt die Stille überraschend. Oder ...

Artikel teilen