Japanische Prototypen (Archivversion) Cross over

Auch auf japanischen Rennstrecken wird die Zeit der Zweitakter
enden. Das jedenfalls glaubt die MFJ (Motorcycle Federation of Japan, Japanische Motorradförderation). Neue Möglichkeiten für kleine Viertakter auf der Piste repräsentieren zwei Prototypen, die Crosser-Triebwerke in Straßenrennfahrwerken zeigen. Das Chassis einer Yamaha TZ 125 umgibt den Viertelliter-Motor der YZ 250 F. Und der Veredler Harc-Pro hat den Einzylinder der Honda CRF 250 R ins Fahrwerk
einer RS 125 eingebaut. Leistung: 40 PS bei
einem Trockengewicht von 86 Kilogramm.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote