Joe Bar-Comic Band 3: Vorstellung (Archivversion)

Der französische Motorradcomic »Joe Bar« ist wieder da. Die ausgeflippten Zweirad-Freaks Christian Debarre und Stéphane Deteindre treiben in ihrem dritten Album wieder Polizisten zur Verzweiflung, Motorradhändler in den Wahn, ihre keß gestrichelten Biker in die Bar und den Lesern die Tränen in die Augen. Ein knallbuntes Schwesterblättchen von MOTORRAD, genannt »Moped - die junge Motorradzeitschrift«, beginnt ab Heft 12/1995 mit dem Abdruck der Episoden. Wer gleich alles auf einmal haben will, der besuche den nächstbesten Buchladen und greife dort den in der Ehapa Comic Edition erschienen Band ab. Oder schicke 14, 80 Mark plus fünf Mark für Versand an MOTORRAD ACTION TEAM SHOP, 70162 Stuttgart.
Anzeige

Joe Bar-Comic Band 3: Vorstellung (Archivversion)

Es tut sich doch noch was in Sachen 125er Führerschein. Nach einer Anhörung von Experten und Industrievertretern im Bundesverkehrsministerium am 13. November 1995 ist nicht mehr auszuschließen, daß der neue europäische Führerschein A1, der den 1b ablösen soll, schon im März 1996 eingeführt wird. Vorausgesetzt, der Bundesrat stimmt in seiner Sitzung am 9. Februar 1996 dem vorliegenden Referentenentwurf zu. Der sieht vor, daß 16- und 17jährige Motorräder mit bis zu 125 cm³ Hubraum und 80 km/h Höchstgeschwindigkeit fahren dürfen - eine, worauf MOTORRAD schon oft genug hingewiesen hat, unsinnige, weil die Sicherheit der Piloten dieser Achtelliter-Maschinen gefährdende Regelung, die von den Urhebern dieser Bestimmung selbst ad absurdum geführt wird. Denn als Fahrschul- und Prüfungsfahrzeug schreiben die Ministerialen Leichtkrafträder mit mindestens 95 cm³ Hubraum und einer Höchstgeschwindigkeit von mindestens 100 km/h vor. Inhaber des A1, die älter als 18 sind, und Personen, die vor dem 1. April 1980 eine Fahrerlaubnis der Klassen 2, 3 oder 4 abgelegt haben, müssen dagegen mit keiner bauartbedingten Begrenzung der Geschwindigkeit rechnen.

Joe Bar-Comic Band 3: Vorstellung (Archivversion)

Partei ergriffenDie Junge Union des Landesverbands Oldenburg hat sich gegen Diskriminierungen der Motorradfahrer ausgesprochen. Mit Streckensperrungen müsse Schluß sein, Verkehrsverbote bei Ozon-Alarm dürften nicht eingeführt werden, forderte der CDU- Nachwuchs. Gerade in ländlichen Regionen seien angesichts eines dünnen Nahverkehrsnetzes viele junge Menschen auf ein Motorrad oder Moped als kostengünstiges Verkehrsmittel angewiesen.Falsch belehrtFalsche Angaben nach einem Kraftfahrzeugdiebstahl führen nicht unbedingt zum Verlust des Teilkasko-Schutzes. Die Versicherung kann ihre Leistung nur dann verweigern, so entschied das Oberlandesgericht Nürnberg, wenn sie ihren Kunden vorher im Vertrag »unmißverständlich und auch optisch ins Auge fallend« auf die Folgen von Falschauskünften hingewiesen hat (Aktenzeichen 8 U 3815/94).

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote