Kaemmerer, Manfred: Interview (Archivversion)

Manfred Kaemmerer, 50,
bildet Meister aus, berät
Industrie, Händler und
Regierung und schreibt
technische Artikel für
»Bike und Business“

Welche Funktion nimmt der ESTM in der europäischen Service-Landschaft ein?
Hier zu Lande eine mittlere Führungsposition zwischen Geselle und Meister. Da in vielen Ländern Europas die Ausbildung zum Zweirad- oder Motorradmechaniker nicht wie in Deutschland geregelt ist, fehlen im Diagnosebereich häufig entscheidende Kenntnisse. Die technische Entwicklung hat immer komplexere Systeme zur Folge. Importeure und Hersteller bieten zwar ein umfangreiches Schulungsangebot, doch dafür ist eine entsprechende Vorbildung erforderlich. Hier setzt der Servicetechniker mit seiner speziellen Ausrichtung auf die Diagnose und die Kundenkommunikation an.
Wie erklären sich die Teilnehmerländer des EU-Projekts?
Fördermaßnahmen der EU werden genau geprüft. Von den 250 Anträgen des Jahres 2002 wurden etwa 20 genehmigt. EU-Neulinge wie Ungarn oder Tschechien etwa sind Zukunftsmärkte, die eine höhere Motorraddichte erreichen werden, diesen Ländern will die EU einen guten Start ermöglichen. Im Rahmen unseres Projekts wurde außerdem der Ist-Zustand in Motorradländern, die nicht teilnehmen – Frankreich, Großbritannien und Italien – ermittelt. Dank der Einbeziehung und Unterstützung großer Hersteller ließ sich die europäische Motorradlandschaft verlässlich nachzeichnen.
Wie haben sich die unterschiedlichen Voraussetzungen in den einzelnen Ländern auf die Lerninhalte ausgewirkt?
Obwohl ein Teil der Partnerländer nicht zu den großen Motorradländern zählt, ist die persönliche und fachliche Qualifikation der Partner überdurchschnittlich. Da zudem die Technik der Fahrzeuge nicht durch Ländergrenzen verändert wird, waren die fachlichen Rahmenbedingungen vorgegeben.
Wie würden Sie Ihre Funktion beim Erstellen der Lehrpläne beschreiben?
Ich habe als fachlicher Koordinator des Projektes gewirkt. Nachdem ich an der Bundesfachschule Zweiradtechnik in Frankfurt mittlerweile über 600 Zweiradmechanikermeister ausbilden durfte, sind natürlich auch die dort gemachten Erfahrungen in vollem Umfang in das Projekt eingeflossen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote