Kanada-Reise: Vorschau (Archivversion) Auf weißen Wolken

Watteweicher Tiefschnee. Zugefrorene Seen. Kanada bietet ideale Bedingungen für ein etwas anderes Reiseerlebnis.

Pulverschnee stiebt links und rechts der Motorschlitten in großen weißen Flocken auf. Die hochgewirbelten Eiskristalle schweben durch die glasklare Winterluft und glitzern in den Strahlen der untergehenden Sonne. Die 50 PS starken Zweitakter beschleunigen so vehement, daß man die Lenkerenden festhalten muß, um auf Kurs zu bleiben. Doch der zunächst ungewohnte Umgang mit dem ungewöhnlichen Fortbewegungsmittel war schnell vertraut. Zwischen 26. Januar und 16. Februar empfing ACTION TEAM-Reiseleiter Axel Götz drei Gruppen für je acht Tage in Kanada. Gemeinsam mit Jim Badger, seinem einheimischen Kollegen, führte er die insgesamt 32 Teilnehmer durch ein Reise- Programm aus Fahrspaß und touristischen Erlebnissen. Die Tapatoo-Lodge, 200 Kilometer nördlich von Toronto, war erstes Quartier im Schnee. Nach einigen Proberunden ging es auf eine dreitägige Rundreise von Lodge zu Lodge. Auf der topfebenen Eisfläche des Nine-Mile-Lake wurden die ersten bereits übermütig. Eine dicke Schicht Neuschnee bildete die perfekte Unterlage für Wedeln, Driften und Geschwindigkeiten bis 100 km/h. Wie auf weißen Wolken glitten die Snowmobile durch die kanadische Winterwelt. Ontario - ein eiskaltes Vergnügen.Die gemütlicheren Zeitgenossen genossen das Touren durch die verschneiten Wälder auf den einsamen Trails, während die Sportsgeister immer wieder Intermezzi auf zugefrorenen Seen einlegten. Eislochfischen, Hundeschlittenfahren und kanadische Holzhütten-Romantik rundeten das etwas andere Reiseerlebnis ab. Nach dem letzten Stöbern im Schnee wieder rund um Tapatoo fand die Reise mit einem Besuch der Niagarafälle einen letzten Höhepunkt. Danach ging’s mit dem Flieger über den weißen Wolken zurück in den Alltag.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote