Kat auf dem Vormarsch (Archivversion) Kat auf dem Vormarsch

Kaum wird das Thema Steuererhöhung sowie Umwelt und Motorrad in Regierungskreisen nicht mehr so brennend diskutiert, macht die Motorradindustrie Nägel mit Köpfen: Fast alle Neuheiten für 2002 besitzen zeitgemäße Katalysator-Technik zur Abgasreinigung. Da wurden die Hausaufgaben schneller erledigt, als vom Gesetzgeber vorgegeben. So bieten nun Yamaha und Suzuki bei ihren Neuentwicklungen ebenfalls geregelte Drei-Wege-Katalysatoren an. Das supersportliche Aushängeschild von Yamaha beispielsweise, die brandheiße YZF-R1, besitzt nicht nur ein völlig neues Fahrwerk, sondern auch einen deutlich überarbeiteten Motor mit dieser Umwelttechnik. Ebenso begeistert die neue TDM außer mit mehr Hubraum und deutlich reduziertem Gewicht durch drastisch verringertes Schadstoffaufkommen.Für ein reines Gewissen in puncto Abgas sorgt ebenso Suzukis Reiseenduro, die DL 1000 V-Strom, bei ihrem zukünftigen Besitzer, der sich darüber hinaus am tollen V2-Motor und Aluminium-Fahrwerkstechnik erfreuen kann. Und selbst die 2002er-Ausgabe der Suzuki GSX 1300 R Hayabusa ist mit einem geregelten Katalysator ausgestattet.Der Kat kommt also auf breiter Front, und das ist gut so. Denn damit zeigen die Hersteller, dass es ihnen Ernst ist mit der Schadstoffproblematik. Und nehmen so allen Anfeindungen aus der Politik den Wind aus den Segeln. Die hat sich übrigens bislang weder auf die zukünftig gültigen Schadstoffgrenzwerte noch auf das Prüfverfahren einigen können. Ein Armutszeugnis.MOTORRAD hat sich in dieser Ausgabe zum Thema Umweltverträglichkeit eine besondere geschichte ausgedacht. Das Testressort hat mit sechs ganz unterschiedlichen Modellen ausprobiert, wie sparsam sich moderne Maschinen fahren lassen. Schafft man es, mit 100 Mark Spritgeld die gut 1000 Kilometer von Stuttgart an den Gardasee und wieder zurück zu kommen? Die Ergebnisse sind spannend. Mit verhaltener Fahrweise, aber real im Straßenverkehr, erzielten zwei MOTORRAD-Testfahrer Verbräuche von unter drei Litern auf 100 Kilometer. Damit schlagen manche Motorräder jeden Pkw. Und somit die Argumente jener Politiker, die uns Motorradfahrern unser Hobby am liebsten verbieten würden.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote