Kataloge auf CD-ROM (Archivversion) MIT SCHIRM UND MAUS

Die Silberscheiben von verschiedenen Zubehör-spezialisten möchten Motorradfahrer mit EDV-Erfahrung den Katalog interaktiv vergessen lassen. Ein Praxistest.

Nachdem bereits jeder vierte Tante Emma-Laden und jede dritte Frittenbude ihr Angebot auf CD-ROM präsentiert, gibt es nun endlich auch das Programm jedes zweiten Motorrad-Bekleidungs- und Zubehöranbieters auf einem Silberling. Um die Kataloge auf den Schirm zu holen, sollte mindestens ein 486/66-Computer bereitstehen, der über minimum vier MB-RAM (besser acht) verfügt. Alle Programme laufen unter Windows 3.x oder 95 und benötigen dafür ein CD-ROM-Laufwerk, eine Maus, eine VGA-Grafikkarte mit einer Auflösung von 640 x 480 und 256 Farben sowie - für Motorradfahrer unverzichtbar - eine Soundkarte.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote