Kettenrasseln (Archivversion)

Meine 1986er-Kawasaki GPZ 550 hat laut Tacho gut 40000 Kilometer auf dem Buckel – möglicherweise auch mehr, da ich nicht der Erstbesitzer bin. Nimmt man bei höheren Drehzahlen das Gas weg, ertönt ein surrendes Geräusch, wie Kettenrasseln, das nach mehreren Sekunden wieder verschwindet. Könnte das die Steuerkette sein? Und wie sind die offiziellen Wartungsintervalle für Kettenspanner und Steuerkette?

Michael Resch, Leiter Technischer Kundendienst, Kawasaki Motors Europe N.V. Niederlassung Deutschland, www.kawasaki.de

Die von Ihnen beschriebene Symptomatik könnte durch eine über die Maßen gelängte Steuerkette und/oder einen nicht einwandfrei arbeitenden Steuerkettenspanner begründet sein. Das legen zumindest die Art der Geräusche und die Um­stände, unter denen diese auftreten, nahe. Vor diesem Hintergrund müsste die Länge der Steuerkette über 20 Glieder gemessen (127 bis 127,36 Millimeter) und die Funktion des Steuerkettenspanners überprüft werden. Spezielle Wartungsintervalle sind für die Steuerkette und den Steuerkettenspanner nicht vorgeschrieben, da das Ventilspiel bei der GPZ 550 aus dem Jahre 1996 alle 5000 Kilometer überprüft werden soll und in diesem Zuge die Kontrolle erfolgen kann.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote