Kleine Schritte (Archivversion)

Die großen Sprünge überließen die deutschen Teilnehmer der GP-Nachwuchsserie Red-Bull-Rookies-Cup der Konkurrenz aus anderen Ländern.

Seinen Sieg im ereignisreichen Red-Bull-Rookies-Cup-Rennen auf nach Regen abtrocknender Piste feierte der Franzose Johann Zarco in der Auslaufrunde standesgemäß mit einem fast olympiareifen Salto rückwärts, von einer Begrenzungsmauer herunter über sein geparktes Rennmotorrad hinweg. Er rückt auf den zweiten Tabellenplatz vor, hinter den Italiener Lorenzo Savadori, der den Cup-Auftakt im März gewonnen hatte und in Mugello zwei Zehntelsekunden hinter Zarco Zweiter wurde. Die deutschen Markus Reiterberger und Christoph Schönberger fuhren auf die Ränge acht und neun, während Lucy Glöckner und Daniel Kartheininger beide in aussichtsreichen Positionen stürzten. In der Cup-Tabelle liegt Reiterberger als bester Deutscher auf Rang sechs.
Inzwischen wurden schon die ersten Weichen für den Red-Bull-Rookies-Cup 2008 gestellt. Erneut wird der Cup auf der Suche nach künftigen GP-Helden auf identischen 125er-KTM-Maschinen im Rahmen von sechs GP ausgetragen. Unter www.redbullrookiescup.com können sich Nachwuchspiloten der Geburtsjahrgänge 1992 bis 1994 bewerben, Meldeschluss ist der 12. August 2007. Aus allen Anmeldungen wählen KTM-Rennsport-Direktor Harald Bartol und Rookies-Cup-Cheftrainer und Ex-GP-Fahrer Gustl Auinger die Kandidaten aus, welche, abhängig von ihrer geographischen Herkunft, zu einer der Halbfinal-Ausscheidungen am 29./30. August auf dem Sachsenring respektive am 24./25. Oktober auf dem norditalienischen Adria-Raceway eingeladen werden. mt

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote