Klimmt, Reinhardt: Interview (Archivversion)

Interview

Bundesverkehrsminister Reinhardt Klimmt ist Schirmherr der Aktion »Motorradfahrer des Jahres«

Herr Klimmt, bedeutet Ihre Schirmherraschaft, dass Sie die aktive Sicherheit von Zweiradfahrern stärker als bisher unterstützen wollen?Neben der aktiven Sicherheit für Motorradfahrer hat sich mein Haus in den letzten Jahren intensiv für die Verbesserung der passiven Sicherheit eingesetzt; insbesondere im Hinblick auf die Minderung der Unfallfolgen von Motorradfahrern. So ist 1997 die Ausrüstung von gefährlichen Streckenabschnitten mit Ummantelungen von Leitplankenpfosten nach einheitlichen Einsatzkriterien initiiert worden. Die Investitionen dafür belaufen sich auf zirka sieben Millionen Mark für insgesamt rund 10 000 Kilometer Streckenlänge. Im Rahmen eines laufenden Forschungsprojektes meines Hauses konnte eine modifizierte Schutzeinrichtung aus Stahl auf Basis eines Kastenprofils mit Stahlunterzug entwickelt werden. Mit diesem System ist das Verletzungsrisiko für Motorradfahrer wesentlich geringer als bei herkömmlichen Schutzeinrichtungen. Ich beabsichtige, diese neue Schutzeinrichtung noch im Herbst einzuführen.Wie schätzen Sie die Bedeutung der von Aral und MOTORRAD gemeinsam veranstalteten Aktion »Motorradfahrer des Jahres 2000« ein?Sie fördert den sicheren Umgang der Zweiradfahrer mit ihrer Maschine und das Verständnis und Rücksichtnahme auf andere Verkehrsteilnehmer.Wie stehen Sie zur emissionsbezogenen Kraftfahrzeugsteuer für Motorräder?Dem stehe ich grundsätzlich befürwortend gegenüber. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist eine emissionsbezogene Schlüsselung in den Fahrzeugpapieren. Derzeit reichen die geltenden Emissionsvorschriften für Krafträder jedoch nicht aus. Wir arbeiten in Brüssel mit Nachdruck daran, dass der ersten europäischen Schadstoffemissionsstufe für Krafträder nach Richtlinie 97/24/EG so rasch wie möglich weitere, anspruchsvollere Schadstoffstufen folgen. Wie stellen Sie sich die Rolle der motorisierten Zweiräder im Straßenverkehr der Zukunft vor?Die steigenden Zulassungszahlen zeigen, dass das Motorrad immer beliebter wird. Ich sehe es als gleichberechtigten Bestandteil eines unter Einbeziehung aller technischen Neuerungen partnerschaftlich organisierten Straßenverkehrs.
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote