Kosten im Motorradsport (Archivversion)

Super Moto reißt keine riesigen Löcher in den Sparstrumpf: In einer Einsteigerklasse können Novizen auf Serien-Enduros ihr Talent testen. Kostenbewußten Aufsteigern empfiehlt MOTORRAD-Redakteur und Super Moto-Fahrer Gert Thöle den Kauf eines gebrauchten Zweitakt-Crossers ab 4000 Mark. Der kräftige Motor übersteht die Saison in der Regel ohne Probleme. Die Umrüstung auf 17-Zoll-Räder und eine verstärkte Bremsanlage kostet nochmals 3000 Mark. Super Moto-Fahrer schneiden sich ihre Hinterreifen zumeist aus gebrauchten Slicks. »Die bekommt man bei Straßenrennen für 50 Mark«, so Thöle. Neben einem guten Cross-Intergralhelm hält er stabile Moto Cross-Stiefel für unbedingt nötig. Eine gebrauchte Lederkombi tut’s für den Anfang.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote