Krankenkassen (Archivversion) Pflichtversichert

In Deutschland tragen die Krankenkassen - bis jetzt noch - die Kosten von Motorradunfällen, in den USA jedoch nicht. Das wollen zwei US-Senatoren ändern. Russ Feingold und Susan Collins haben eine Gesetzesvorlage eingebracht, die sich für Gleichberechtigung einsetzt. Wer auf legale Transportmittel wie Motorräder zurückgreife oder sich Hobbys wie Reiten, Joggen oder Ski fahren widme, habe Anspruch auf Rechnungsbegleichung durch die Kassen, wenn es zu einem Unfall käme. US-Motorradfahrerverbände unterstützen das Vorhaben.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote