KTM will Aktien zurückkaufen (Archivversion) Kurz notiert

KTM-RückkaufDas Management der KTM Sportmotorcycle AG unter Vorstandsdirektor Stefan Pierer und Rudolf Knünz, das derzeit mit der Cross Beteiligungs-GmbH 27,3 Prozent der Aktien hält, hat ein öffentliches Übernahmeangebot von bis zu 100 Prozent der Aktien gemacht. Das Unternehmen, das im letzten Geschäftsjahr umgerechnet 220 Milionen Mark Umsatz erzielte - ein Plus von19 Prozent -, möchte damit mehr Spielraum bei der Findung von Partnern erreichen. Je Aktie will die Unternehmensführung 65 Euro bezahlen, der Kurs vom 1. Juli lag bei 63 Euro.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote