KURZ NOTIERT (Archivversion)

Moto Cross / Trial

Super Moto-VideoSuper Moto Hockenheim - nicht nur für MOTORRAD ein toller Erfolg. Jetzt gibt´s einen fünfminütigen Video-Clip von Chambon, Appel und Co. Der Preis: 20 Mark plus fünf Mark Versandkosten. Zu bestellen bei: MOTORRAD, Super Moto, 70162 Stuttgart, Telefon 07 11/1 82 13 74.Barth in AbensbergBeim Speedway-GP im polnischen Bydgoszcz qualifizierte sich Robert Barth (Memmingen) als einziger Deutscher für das Kontinental-Finale in Abensberg am 28. Juli.Riss in PockingEx-Langbahn-Weltmeister Gerd Riss erhält für den deutschen Speedway-GP in Pocking am 6. Juli eine Wild Card. Riss ist, abgesehen von dem in Rülzheim lebenden Engländer Marvyn Cox, ebenfalls der einzige deutsche GP-Teilnehmer.Nürburgring-Wild CardsDie Wild Cards für den GP am Nürburgring sind vergeben. Die Glücklichen:125 cm³: Christian Kellner, Emanuel Buchner, Steve Jenkner, Markus Ober;250 cm³: Alex Folger, Matthias Neukirchen, Michael Schulten, Jürgen Lingg;500 cm³: Michi Rudroff, Niggi Schmassmann;Thunderbike: Udo Mark, Michael Eberle, Ferdinand Franz, Toni Heiler, Achim Penisch, Jörg Teuchert.
Anzeige

Moto Cross-WM (Archivversion) - Die Schlacht in allen Klassen

Auch im südfranzösischen Cussac holte der 18jährige Sébastien Tortelli einen glasklaren Doppelsieg. Weniger glücklich in der Hitze der Provence: die Sarholz-Honda-Crosser Andy Kanstinger auf Rang 13 im ersten Lauf und Collin Dugmore auf Position zwölf und elf. Dennoch: Dugmore rangiert momentan immerhin auf dem beachtlichen sechsten Gesamtplatz im WM-Zwischenklassement.WM-Stand: 1. Sébastien Tortelli (F) Kawasaki 235 Punkte, 2. Frédéric Vialle (F) Yamaha, 185, 3. Paul Malin (GB) Yamaha 174, 4. Michael Maschio (F) Honda 100, 5. Luigi Seguy (F) Kawasaki 93, 6. Collin Dugmore (D) Honda 88.

Trial-WM (Archivversion) - Französische Revolution

Obwohl Marc Colomer mit einem Sieg seine derzeitige WM-Führung ausbaute, war es doch der Japaner Kenichi Kuroyama, der die Rolle des Stars beim französischen Trial-WM-Lauf in Boade, etwa 100 Kilometer nordwestlich von Nimes, übernahm. Nur im Endspurt mußte sich das erst 17jährige Ausnahmetalent dem routinierten Spanier beugen. Trial-König Jordi Tarrés beließ es in Frankreich mit Rang drei, während Doug Lampkin von einem defekten Stoßdämpfer und einem Plattfuß aus dem Konzept gebracht wurde und Position fünf belegte.WM-Stand: 1. Marc Colomer (E) Montesa 109 Punkte, 2. Doug Lampkin (GB) Beta 98, 3. Jordi Tarrés (E) Gas Gas 90, 4. Bruno Camozzi (F) Gas Gas 68, 5. Kenichi Kuroyama (J) Beta 64.

Moto Cross-WM (Archivversion)

Wie Tortelli die 125er WM, dominiert Marnicq Bervoets zur Zeit das Viertelliter-Championat. Auf dem Sandboden im finnischen Heinola donnerte der Suzuki-Werkspilot zweimal auf Rang eins. Pit Beirer holte sich mit Position 15 und sechs für seine Verhältnisse zwar nur magere Resultate, besetzt aber trotzdem den sensationellen vierten Rang in der WM-Zwischenwertung.WM-Stand: 1. Marnicq Bervoets (B) Suzuki 245 Punkte, 2. Tallon Vohland (USA) Kawasaki 190, 3. Stefan Everts (B) Honda 174, 4. Pit Beirer (D) Honda 125, 5. Werner Dewit (B) Suzuki 123.

Moto Cross-WM (Archivversion)

Er kam, sah und siegte. 250er WM-Crosser Leon Giesbers überraschte die eingesessenen Halbliter-Stars im holländischen Lierop mit einem für unmöglich gehaltenen Doppelsieg. Hinter der 360er KTM des Lokalmatadoren hielt sich WM-Leader Joel Smets mit zwei zweiten Rängen schadlos. Didi Lacher holte sich Platz neun und sechs und darf sich deshalb über Position vier in der WM-Gesamtwertung freuen.WM-Stand: 1. Joel Smets (B) Husaberg 178 Punkte, 2. Shayne King (NZ) KTM 162, 3. Peter Johansson (S) Husqvarna 125, 4. Didi Lacher (D) Honda 121, 5. Darryll King (NZ) Honda 114.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote