Langbahn-WM-Finale Harsewinkel (Archivversion) Kein deutsches Team

Mit einem sauberen Sieg beim Finale der Langbahn-WM in Harsewinkel und dank fehlender Einigkeit der deutschen Endlauf-Teilnehmer holte sich der Brite Kelvin Tatum den Weltmeistertitel. Hinter Tatum fuhren Matthias Kröger und Vorjahres-Weltmeister Gerd Riss, der seinen Titel wegen Verletzungen zu Saisonbeginn nicht verteidigen konnte, auf den Rängen zwei und drei ins Ziel. WM-Tabellenführer Robert Barth dagegen kam nicht über Rang vier hinaus und musste so Sieger Tatum den WM-Titel überlassen, nicht ohne heftigst über die mangelnde Solidarität seiner Landsleute zu klagen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote