Le Mans (Archivversion) Masterhaft

Sie heißen nun Masters of Endurance, doch insgeheim bleiben die drei 24-Stunden-Klassiker in Le Mans, Spa und Magny Cours die wahre Endurance-WM. Dennoch entsandte einzig Suzuki zum Auftakt in Le Mans zwei Werksteams auf GSX-R 1000 - die dann vor 100 000 Fans auch planmäßig dominierten. Mit hauchdünnem Vorteil von nur 19 Sekunden für Bayle/Dussauge/Gimbert (Foto) vor Lavieille/Morrison/Dobé. Hut ab übrigens vor der deutsche Equipe Seefeldt/Kitsch/Schultz, die – ebenfalls auf Suzuki – den tollen siebten Rang holten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote