Leser fragen - Experten antworten (Archivversion)

Hans Jürgen Mäurer, Leiter Technik bei der Dekra in Stuttgart,
www.dekra.com:
Nein, ich empfehle unbedingt, die gelagerte Flüssigkeit nicht mehr zu verwenden. Grundsätzlich sind alle Bremsflüssigkeiten hygroskopisch, das heißt, sie ziehen Wasser, besonders im Winter bei höherer Luftfeuchtigkeit. Deshalb sollte die Flüssigkeit jährlich getauscht werden, denn bei starker thermischer Beanspruchung, etwa bei Passfahrten im Frühjahr, können sich
verstärkt Dampfblasen im Bremssystem bilden, welche die Bremswirkung stark mindern. Bei der Lagerung in angebroche-
nen, nicht mehr komplett luftverschlossenen Behältern passiert der beschriebene hygroskopische Prozess, wenn auch in abgeschwächter Form, wie innerhalb der Bremsanlage des Motorrads. Aus Sicherheitsgründen sind daher ein paar Euro für eine neue Dose sicherlich gut investiert. Wichtig: Entsorgen Sie die alte Bremsflüssigkeit bitte ordnungsgemäß
bei Problemmüllannahmestellen, denn die Flüssigkeit ist umwelt- und unter Umständen sehr gesundheitsschädlich.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote