Macau-Grand-Prix: Bonhuil tot (Archivversion) Macau-Grand-Prix: Bonhuil =

Der Macau-Grand-Prix, ein Motorradrennen ohne Prädikat, hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Beim Warm-up vor der 39. Ausgabe des Rennens auf dem verrufenen Stadtkurs stürzte der Franzose Bruno Bonhuil schwer und prallte mit rund 220 km/h in die ungesicherten Leitplanken. Bonhuil, 45, ehemaliger Grand-Prix-Pilot und 2002 Endurance-Weltmeister, zog sich schwere innere Verletzungen zu, denen
er später erlag. Die Veranstaltung wurde
nach einer knapp viertelstündigen Unterbrechung fortgesetzt, das Rennen gewann zum sechsten Mal der 32-jährige Brite
Michael Rutter. abs

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel