Marlboro strafft Grand Prix-Sponsoring (Archivversion) Rainey im Regen

Ausgerechnet Wayne Rainey, das Aushängeschild von Yamaha und Marlboro, fällt einer Budget-Kürzung des Phillip Morris-Konzerns zum Opfer. Marlboro wird sich 1997 auf das Team Roberts mit dem neuen V3-Projekt sowie das Kanemoto-Honda 250-Team um Max Biaggi konzentrieren. So reicht auch beim 250er Aprilia-Werksteam das Marlboro-Budget nur noch für Loris Capirossi. Für Ex-Weltmeister Tetsuya Harada muß Renndirektor Carlo Pernat neue Partner suchen.Während das eher bescheidene Budget von Ralf Waldmann in der 250er Klasse unberührt bleibt, steht Rainey samt 500er Fahrer Norifumi Abe im Regen. Yamaha will Abe nun als dritten Mann bei Promotor-Power Horse unterbringen oder ein direktes Werks-Team, eventuell mit Rainey als angestelltem Manager, einsetzen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote