Messen mit Maß (Archivversion) Messen mit Maß

Wenn die Fahrsaison auf Touren ist, dann ist die Zeit der Motorrad-Frühjahrsmessen vorüber. Die Klagen über den zunehmenden Ausstellungs-Wildwuchs sind allerdings lauter denn. Nein, ich meine nicht die Shows, die von Klubs mit den örtlichen Händlern, viel Hingabe und Idealismus organisiert werden. Ich meine die inzwischen über 100 (!) Motorrad-Messen zwischen Flensburg und Friedrichshafen, die von mehr oder weniger professionellen Messeveranstaltern mit großen (Werbe-)Sprüchen angepriesen werden.Wie die große Zahl der Klagen vieler MOTORRAD-Leser belegt, ist mancherorts allerdings nur der Eintrittspreis professionell. Wer für bis zu 20 Mark Obulus lediglich eine Handvoll Motorradmodelle und mancherlei Krimskram zu sehen bekommt, der fühlt sich geneppt. Darüber können dann auch Schleuderpreise von fliegenden Händlern, die ihre oder die Restbestände anderer losschlagen wollen, kaum trösten. Die aufrechten Motorrad-Händler der betreffenden Gegend am allerwenigsten.Die Motorrad- und Rollerfahrer selbst könnten eine wünschenswerte Art des Messe-Darwinismus entstehen lassen, der nur seriösen Veranstaltern mit umfassenden Angeboten und solidem Preis-/Leistungsverhältnis ein Überleben ermöglicht: einfach nicht in jede Halle gehen und Eintritt zahlen, nur weil Licht brennt.Viele Besucher verdient dagegen die INTERMOT in München, die vom 16. bis 20. September 1998 Premiere feiert. Als lupenreine Motorrad- und Rollerausstellung, also ohne die Fahrrad-Fraktion wie auf der Kölner IFMA, wird sie zur Freude des Veranstalters Müchner Messegesellschaft GmbH (MMG) und des ideelen Trägers Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V. (IVM) zum wirklichen Stelldichein der motorisierten Zweirad-Welt: Über 560 Aussteller aus 25 Ländern füllen mit über 85000 Quadratmetern schon acht statt ehemals geplanten vier Messehallen. Und die werden nach einem besucherfreundlichen »Mischkonzept« alle gleichwertig von Fahrzeug-, Zubehör und Bekleidungsherstellern beschickt. An der Schlußversion des ehrgeizigen Rahmenprogramms mit Super Moto- und Roller-Rennen, Aktionshalle, Motorrad-Camp und Open air-Konzert wird wie an der Besucherwerbung noch fieberhaft gearbeitet - selbst die weiteste Anreise ins attraktive München soll sich schließlich für Fachbesucher wie Fans lohnen.Wir werden Sie auf dem laufenden halten - selbstverständlich auch in Sachen Fahrzeug-Neuheiten. Denn die stehen für Motorradfahrer trotz aller anderen Attraktionen und den geplanten Aktivitäten auf verkehrs- und gesellschaftspolitischem Terrain im Mittelpunkt.Es grüßt Sie herzlich

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote