Mißtöne und Mittelmaß (Archivversion) Mißtöne und Mittelmaß

Die Redaktion MOTORRAD bekommt manchmal etwas auf den Hut. Nicht allen gefällt alles, was wir machen. Muß auch nicht, schließlich kann es bei vielen Themen verschiedene Meinungen geben. Allergisch reagieren wir allerdings, wenn Testkompetenz und Unabhängigkeit angezweifelt werden.So wie von einem italienischen Helmhersteller, der seinem Importeur untersagte, sein Produkt für den Helmtest 1999, der in Kooperation mit dem ADAC lief (siehe Service spezial ab Seite 175), zur Verfügung zu stellen: »In allen bisherigen Tests haben jene vier bis fünf Helmmarken die besten Resultate erzielt, die wahrscheinlich in Deutschland die populärsten Marken sind oder diejenigen mit den meisten Anzeigen.« Zudem wurde die Weigerung zusätzlich damit begründet, »absolut persönliche Meinungen zu Kriterien wie Tragekomfort, Paßform, Funktion des Verschlußsystems etc. dürfen nicht Bestandteil eines solchen Tests sein, weil sie nicht zu den definierten Normen gehören«.Starker Tobak, der in jedem Punkt zurückzuweisen ist. Schließlich gehen diese Schüsse weit über die Redaktion MOTORRAD hinaus und sprechen auch Institutionen wie dem ADAC Prüfinstitut Landsberg oder dem Rheinisch-Westfälischen TÜV, die als anerkannte Prüfeinrichtungen die Laborprüfungen abwickeln, Unabhängigkeit und Kompetenz ab.Natürlich weiß MOTORRAD nicht erst seit einer Untersuchung der Birmingham Scool of Economic im IVM-Auftrag um die (Verkaufs-)Folgen solcher Tests. Weil unsere Leser aber für gutes Geld gute Helme wollen, werden wir auch weiterhin mehr als nur die Mindestanforderungen prüfen. Wie beim Kinnteil, dessen Prüfung selbst in einfachster, kostengünstiger Form erst Einzug in der kommenden Helmnorm findet. Oder wie bei der Aerodynamik-Untersuchung und der Geräuschmessung im Windkanal oder Akustik-Windkanal. Oder wie beim Praxistest über Funktion und Komfort.Daß die MOTORRAD-Helmtests nach 1991, 1995 und 1997 jährlich laufen, läßt »Helmpapst« Gert Thöle, Diplom-Ingenieur und Service-Ressortleiter von MOTORRAD, wie bei diesem Test souverän urteilen: »In der Mittelklasse ist leider Mittelmaß die Regel. Viele dieser Helme bieten im Vergleich zu den guten unter den preiswerten Helmen im 1997er Test nicht mehr.« MOTORRAD weiß aber auch um die eher heimlichen »Modellpflegemaßnahmen« einiger Hersteller, die auf gefundene Schwachstellen reagieren. Deshalb werden wir nicht müde, unsere durchaus aufwendigen Test für die Verbraucher ernster als jene zu nehmen, die »steife Hüte« oft nur bei einer Fahrt um den Block »testen«.Es grüßt herzlich

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote