Mix aus Fahrrad und Motorrad (Archivversion)

Immer mehr Hersteller bieten Retro-Bikes wie zum Beispiel Ducati GT 1000, Triumph Thruxton oder Moto Guzzi V7 Classic an (siehe auch Seite 44).

Als Basis der Ducati Hyperstrada diente der italienischen Tuningschmiede Style and Performance eine Multistrada, die ein minimalistisches Rahmenheck und einen selbst gedengelten Aluminium-Tank bekam. Dieser zieht sich unter der ebenfalls neuen Sitzbank durch, der Tankdeckel sitzt auf dem steilen Heck. Der auffällige Kohlefaser-Spoiler beherbergt die Batterie. Weitere Änderungen: Monster-Schwinge, Öhlins-Federbein, Mar-chesini-Räder, Marzocchi-Gabel, Zwei-in-Zwei-Auspuff, hoher Lenker. Statt 200 Kilogramm wie die Multistrada soll die Hyperstrada nur 156 Kilogramm wiegen. Umbau-Kits gibt es in verschiedenen Stufen, die Komplett-Umwandlung kostet 18000 Euro. Infos im Internet: www.styleandperformance.it.

Rasiermesserscharf: der Multistrada-Umbau von Style and Performance

Vom 5. bis 6. Juli veranstaltet Ducati auf dem Nürburgring eine Riesenfete: Am Samstag um 16 Uhr wird das Fest eröffnet. Show- und Unterhaltungsprogramme, Stunt-Action, geführte Touren durch die Eifel sowie Party gehören zum Programm. Am Sonntag ist die GP-Strecke offen für Ducatisti. Wer auf einem Ducati-Superbike hintendrauf mitfahren will, kann sich jetzt schon anmelden: www.ducati.de. Historische Fahrzeuge zeigt das Werksmuseum aus Bologna. Zu gewinnen gibt es eine Hypermotard im Wert von 11500 Euro.

Wir freuen uns auf Ihre Antwort, gern mit Bild, zur Veröffentlichung in MOTORRAD 15/2008. Per E-Mail: umfrage@motorradonline.de oder per Post an Redaktion MOTORRAD, Stichwort „Umfrage“, 70162 Stuttgart. Einsendeschluss: 20. Juni 2008.

Innerorts trugen vergangenes Jahr 97 Prozent der Fahrer und 96 Prozent der Mitfahrer motorisierter Zweiräder einen Helm, so die Bundesanstalt für Straßenwesen. Der Anteil der Piloten, die neben dem Helm auch Schutz-bekleidung anhatten, lag bei 54 Prozent (plus 10 Prozent im Vergleich zu 2006). Immerhin 18 Prozent trugen eine komplette Montur. Bei den Mitfahrern legten nur 36 Prozent Wert auf Schutz-kleidung (2006: 44 Prozent).

Foto: Moto Guzzi

Hans Petter Strifeldt, Präsident der europäischen Ver-einigung der Motorradfahrerverbände (FEMA), hat in Norwegen entlang der RV 32 die erste Vision-Zero-Motorradstrecke eröffnet. Hintergrund: Einige europäische Länder wollen die Anzahl der Verkehrstoten auf Null senken, das Motto: Vision Zero. Erreicht werden soll dies, so die FEMA, vor allem durch Reglementierungen. Dagegen stellt die FEMA jetzt eine 15 Kilometer lange Strecke vor, die für 630000 Euro motorradfahrergerecht umgebaut wurde: Unterfahrschutz an Leitplanken, zurückgeschnittene Vegetation, freie Sturzräume. www.fema.ridersrights.org.

Foto: FEMA

Die dickste Vespa aller Zeiten: Weil Zweiradfahrer nach immer mehr Hubraum gieren, kommt der klassische Roller aus Italien jetzt in einer Variante mit 300 cm³ und 22 PS. Den entscheidenden Unterschied zur bis-her größten Vespa mit 250 cm³ und 20,1 Nm bei 6500/min macht das Drehmoment von 22,3 Nm bei 5000/min aus. Preis: 4899 Euro.

Foto: Piaggio

Die neue Harley XR 1200 im Vergleich mit der XR 1000 von 1983 sowie die 250er-Vierzylinder-Benelli der 60er-Jahre auf der Rennstrecke. Das alles und viel mehr gibt es in MOTORRAD CLASSIC 4/2008 für 5,50 Euro.

Ehre, wem Ehre gebührt: Zur Feier des WM-Titels 2007 von Ducati legt die italienische Post jetzt eine Briefmarke auf, die die siegreiche Desmosedici zeigt. Damit startet eine ganze Serie über italienische Bikes. Erhältlich bei den Postämtern in Italien oder unter www.poste.it.

Foto: Ducati

Der spanische Zweiradbauer Derbi stellte den Prototyp der DH 2.0 vor, die Mountainbike mit Motorrad kreuzt, knapp 40 Kilogramm wiegt und von einem 96-cm³-Viertakt-Motor mit acht PS befeuert wird. DH steht für Downhill, die spektakulärste Moutainbike-Disziplin. Der luft-gekühlte Euro-3-Motor soll beim Aufstieg helfen, für den Downhill-Speed sorgt der Fahrer selbst. Daher fasst der Tank gerade mal zwei Liter und verbirgt sich im ultraleichten Alu-Rahmen. Vorn ar-beitet eine Upside-down-Gabel mit 38 Millimetern.

Foto: Derbi

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote