Moto-Center, 24103 Kiel (Archivversion) Ganz oben

Kiel ist die nördlichste Station beim Test der Honda-Werkstätten. Nicht nur ganz oben auf der Landkarte, sondern, soviel vorweg, auch in der Bewertungsskala. Letzteres war nicht immer so. Bereits 1996 testete MOTORRAD das Moto-Center Kiel mit dem Ergebnis mangelhaft. Rein äußerlich hat sich an der Werkstatt kaum etwas verändert. Ein kleiner, gemütlich wirkender Laden an einer Kieler Hauptstraße, untergebracht in einem Altbau. Am Schild »Annahme Kundendienst« brabbelt die Transalp durch ein Tor zur Werkstatt in den Hinterhof. Der Herr hinter dem Tresen fragt beim Thema Temperaturanzeige gleich zielstrebig: »Springt denn auch der Lüftermotor an?« Er notiert noch die Telefonnummer des Testers, kommt dann noch mit auf den Hof und geht mit ihm ausführlich das Motorrad durch. Er läßt kurz den Motor an und zeigt noch, wie weit der Temperaturzeiger sich im Betrieb maximal bewegen darf.Die Übergabe am nächsten Tag gestaltet sich genauso erfreulich. »Ja, da war ja doch einiges dran«, erfährt der Tester. Und während der nachfolgenden Aufzählung der behobenen Mängel wird bereits klar, daß das Moto-Center kaum etwas übersehen haben dürfte. Die DEKRA-Untersuchung bestätigt das gute Bild: Für einen Inspektionspreis von 532 Mark wurden alle Mängel beseitigt, allein der Luftdruck im Vorderrad war noch etwas zu niedrig.Fehler PunkteVorderachsklemmung 20Bremsflüssigkeit 20Bremslichtschalter hinten 20Lenkkopflager 20Temperaturanzeige 20Probefahrt 20Reifenluftdruck 10Tachobeleuchtung 10Ventilspiel 10Terminverläßlichkeit 10Speichen Hinterrad 5Kupplungsspiel 5Zündkerzen 5Krümmerschrauben 5Öl-/Filterwechsel 5Beifahrerfußraste 5Summe 190sehr gut

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote