Moto Cross-MX1- / MX2-WM (Archivversion)

Marco Dorsch, 24, gelang mit dem Laufsieg beim Auftakt zur MX3-
WM eine Sensation. Doch der Profi zweifelt an seiner WM-Karriere.

Zuerst mal Gratulation für den WM-Laufsieg. War ein derartiges Resultat in deinem Plan?
Natürlich nicht. Ich nahm das Rennen echt locker, wartete einfach ab.
Offensichtlich kein schlechtes Erfolgsrezept. Nur schaffst du es, nach diesem Ergebnis weiter so locker zu bleiben?
Ich glaube kaum, dass ich noch WM-Läufe in dieser Saison fahre.
Wie bitte?
Ja. Warum denn auch. Es gibt kein Start- und Preisgeld. Ich verdiene mein Geld als Motocross-Profi, und von meinem Schweizer Team werde ich für gute Resultate in der Schweizer Meisterschaft bezahlt. WM-Einsätze sind ein Zuschussgeschäft.
Bestimmt werden aber die Teamchefs in der MX1-WM nun auf dich aufmerksam. So könnten sich deine MX3-Erfolge doch auf diese Art auszahlen.
Kann sein. Oder auch nicht. Ich werde auf jeden Fall der Letzte sein, der sich in ein Werksteam einkauft.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote