Moto Cross-WM 250 ccm Teutschenthal/D (Archivversion)

Team RinaldiYamaha 400Das Yamaha-Team von Michele Rinaldi steigt aus der 250er WM aus und wird ab der nächsten Saison für das Werk den Einsatz in der Halbliter-WM übernehmen. Andrea Bartolini, bereits seit 1997 mit Erfolg auf Yamahas Viertakt-Prototyp YZM 400 F unterwegs, und der ehemalige 125er und 250er Weltmeister Alessandro Puzar wurden als Fahrer verpflichtet. Die Italiener werden auf verbesserten, mit Werksteilen aufgepeppten Serienrennern starten. Das bisherige Werksteam löst Yamaha auf. Pikanterie am Rande: Yamaha übergibt den Viertakt-Einsatz in der 500er WM an einen Teamchef, der noch vor drei Jahren vehement die Streichung der Halbliterklasse gefordert hatte. Michele Rinaldi wird sich allerdings nicht mehr an der Rennstrecke um das neue Team kümmern. Diese Aufgabe delegiert er an seinen jüngeren Bruder Carlo. Collin DugmoreComebackNach vier Monaten Verletzungspause (gebrochenes Becken und Schulterblatt, angeknackster Lendenwirbel) feierte Collin Dugmore in Teutschenthal sein WM-Comeback. Allerdings bekam er keine Punkte: Der Wahl-Schwabe schied im ersten Lauf nach Sturz vorzeitig aus und kam im zweiten Heat auf Platz 18. Neben Pit Beirer war Wild Card-Fahrer Andy Kanstinger der einzige deutsche Crosser, der in Teutschenthal punktete: Einen Zähler gab´s für Rang 15 im ersten Heat. Marco Dorsch-Dieffenbach und Markus Kaufmann hatten die Qualifikation für das 30er Feld als 31. und 32. des Trainings knapp verpaßt. Bei Dorsch-Dieffenbach fehlten zur WM-Premiere nur zwei Zehntelsekunden.Supercross-WMSechs RennenGiueseppe Luongo und seine Action Group werden künftig neben den 250er Grand Prix auch die Supercross-WM vermarkten. »Wir starten am 24. Oktober im Stade de France in Paris«, kündigte Luongo bei einer Pressekonferenz in Teutschenthal an. »Die 250er Werksteams werden ihre besten Fahrer zu der Serie schicken. Außerdem kommen US-Stars wie Larry Ward, Ryan Hughes, Damon Huffman oder Steve Lamson. Ich bin sicher, daß ich bei der Eröffnung in Paris auch Jeremy McGrath und Jeff Emig präsentieren kann.« Die weiteren Termine der Supercross-WM 1998: 7. November Sao Paolo/Brasilien, 20./21. November Leipzig, 28./29 November Genua/Italien, 5.Dezember Tokio/Japan, 12./13.Dezember Belgien (Ort noch offen).

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote