Eskorte für Jordaniens Herrscher Königliche Moto Guzzis

Luxus-Eskorte für den Herrscher: Jordaniens König stattet seine persönliche Leibwache mit 24 California-Modellen des italienischen Herstellers Moto Guzzi aus.

Anzeige
Foto: Hersteller

Jordaniens König Abdullah II steht offenbar auf Moto Guzzi: Er bestellte bei dem italienischen Hersteller insgesamt 24 California 1100, davon sechs mit Beiwagen, für seine persönliche Eskorte. Die dunkelroten Motorräder mit dem königlichen Wappen auf dem Schutzblech und den Koffern nahm der Herrscher jetzt in Amman in Empfang, und zwar direkt von Roberto Colaninno, Boss von Guzzis Mutterkonzern Piaggio. Motorradfahren ist in Jordanien erst seit kurzem allgemein gestattet.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote