Motocross der Nationen in Budds Creek/USA (Archivversion) Auftrag erfüllt

Ein amerikanischer Sieg war Pflicht beim 61. Motocross der Nationen, der Mannschaftsweltmeisterschaft der Crosser. Doch die Art und Weise, in der Ricky Carmichael, Ryan Villopoto und Tim Ferry (Foto) beim Heimspiel in Budds Creek 75000 Zuschauer mit dem 18. US-Sieg begeisterten, hatten selbst die überheblichsten Fans nicht erwartet – die Amis verpassten die Idealpunktzahl sieben nur um einen Zähler.
Mit Platz neun bei 20 angetretenen Teams war das deutsche Trio ordentlich bedient, zumal viel Pech im Spiel war. Max Nagl war Villipoto auf den Fersen, bis ein Stein seine hydraulische Kupplungsleitung zerfetzte. Marcus Schiffer verdrehte sich früh den Fuss, und Daniel Siegl brach im ersten Lauf das Vorderrad.abs
www.motocrossmx1.com

Ergebnisse
1. USA (Ricky Carmichael, Ryan Villopoto, Tim Ferry) 8 Punkte; 2. Frankreich (Sébastien Pourcel, Pierre-Alexandre Rennet, Nicolas Aubin) 34; 3. Belgien (Ken de Dycker, Steve Ramon, Jeremy van Horebeek) 35; 4. Italien (David Philippaerts, Antonio Cairoli, Davide Guarneri) 57... 9. Deutschland (Marcus Schiffer, Max Nagl, Daniel Siegl) 89.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel