Motocross-DMX (Archivversion) Grand Slam

Ken de Dijker ist Motocross-Profi in Diensten des Westerwälder Honda-Motocross-Händlers Burkhard Sarholz und war vor dem Finale Deutschlands prominentester Motocross-Serie, der DMX, mit 15 Punkten Vorsprung designierter Meisterschafts-Aspirant.
Doch ausgerechnet der Schlamm machte dem 20-Jährigen aus dem regenreichen Belgien in Schefflenz nahe Heilbronn einen Strich durch die Rechnung. Nach den Plätzen drei und zwei fuhr sich der Flame in Heat drei im Morast fest – und überließ Deutschlands Offroad-Überflieger Maxi Nagl den Titel. Der erst 17-jährige KTM-Pilot schaffte damit einen Hattrick der besonderen Art: Alle drei DM-Titel (125 cm3, Open und DMX) gingen in der Saison 2004 an den Teenager. pm

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote