Motocross-WM in den Niederlanden: Benelux-GP MX2: Musqin Weltmeister, Roczen wechselt zu KTM

+++ UPDATE: Suzuki-Fahrer Ken Roczen wird im nächsten Jahr aller Voraussicht nach ebenfalls für KTM fahren. Die Verträge sind zwar noch nicht unterschreiben, aber wie MOTORRAD aus zuverlässiger Quelle erfuhr, stehen die Verhandlungen unmittelbar vor dem Abschluss. Damit dürfte die deutsche Nachwuchshoffnung in der Motocross-WM im nächsten Jahr mit den bekannten Motorrädern aus Österreich unterwegs sein. +++

Foto: KTM

Zwei Wochen nachdem sein Teamkollege Tony Cairoli sich und der neuen KTM 350 SX-F die Weltmeisterschaft der MX1-Kategorie in Brasilien schenkte, sicherte sich Marvin Musquin die MX2-Krone. 

Mit einem dritten sowie einem zweiten Rang (Gesamtzweiter) beim Benelux Grand Prix im niederländischen Lierop verteidigte Marvin Musquin seinen Weltmeistertitel und bescherte KTM damit einen historischen Doppel-Triumph in der Motocross-Weltmeisterschaft. Gemeinsam mit seinem MX2-Teamkollegen Jeffrey Herlings, der in seiner ersten GP-Saison mehrere Rennen und als Höhepunkt seinen Heim-Grand Prix in Valkenswaard in den Niederlanden gewann, besiegte Musquin die Konkurrenz bei zehn von 14 Starts.

Den Tagessieg in Belgien konnte sich Gautier Paulin auf Yamaha sichern, hinter Musquin wurde Joel Roelants - ebenfalls KTM - Dritter. 

"Dies ist ein fantastischer Moment für uns", sagte KTM Chef Stefan Pierer in der Boxengasse in Lierop. "Es ist das erste Mal dass KTM beide Titel gewinnt. Der nächste Schritt führt Marvin nun in die USA, wo Roger DeCoster bereits auf ihn wartet", so Stefan Pierer.

Zuvor hatte KTM in Lierop die Verpflichtung des legendären MX-Fahrers und Managers DeCoster bekannt gegeben. Roger DeCoster übernimmt für dieMarke aus Österreich die Leitung des für die Saison 2011 neu gegründeten Werksteams in den Vereinigten Staaten.

Anzeige
Foto: ADAC

Auf dem Weg zu seinem zweiten Titel erkämpfte Marvin Musquin im Sattel der Werks-KTM 250 SX-F nicht weniger als acht Grand Prix Siege und 14 Laufsiege. Obwohl sich der Titelträger im Lauf der Saison heftig gegen seine härtesten Konkurrenten behaupten musste – neben dem Teamkollegen lieferte der deutsche Suzuki-Pilot Ken Roczen lieferten Musquin permanente Gegenwehr – gab der Franzose die Tabellenführung nicht einmal aus der Hand. Seine bestechende Leistung im Sattel der 250er, die den Titel bereits zum dritten Mal in Folge gewinnen konnte, war Grundstein für die erfolgreiche Titelverteidigung der Fahrer- als auch der Markenweltmeisterschaft.

Mit bereits zwei Weltmeister-Titeln auf seinem Konto, und das vor seinem 21. Geburtstag, kann sich der MX2-Superstar nun auf die nächste Phase seiner Karriere konzentrieren. 2011 und 2012 wird Marvin Musquin für das offizielle KTM-Werksteam in den USA sowohl die Supercross- (Ost) als auch die Freiluft Motocross-Saison bestreiten.

 

WM-Stand nach 14 von 15 Läufen in der MX2:
 
Marvin Musquin, FRA,  KTM: 613 Punkte
Ken Roczen, GER, Suzuki:  524 Punkte
Steven Frossard, FRA, Kawasaki: 446 Punkte
Jeffrey Herlings, NED,  KTM:  391 Punkte
Zach Osborne, USA, Yamaha: 368 Punkte

Anzeige


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote