Motocross-WM in Deutschland und Brasilien (Archivversion) Pit nicht fit

Weltmeister Joël Smets dominierte auch den deutschen 500er-Motocross-Grand Prix in Fürstlich Drehna. Der belgische KTM-Werksfahrer siegte in beiden Rennen, einmal mit 19 und einmal gar mit 55 Sekunden Vorsprung auf den Yamaha-Werksfahrer Marnicq Bervoets aus Belgien. Smets führt jetzt mit 409 Punkte die WM überlegen vor Bervoets (317) an.Deutschlands Super-Crosser Pit Beirer hatte beim 250er-GP im brasilianischen Belo Horizonte nur wenig zu lachen. Nach Rang sieben im ersten Rennen musste er im zweiten Lauf nach einer halben Stunde aufgeben. Es siegten die Franzosen Mickael Maschio (Kawsaki) im ersten und Mickael Pichon (Suzuki) im zweiten Rennen. In der WM führt Pichon mit 317 Punkten vor Titelverteidiger Frédéric Bolley (F-Honda, 296) und Beirer (230).

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote